Ein Bett zum Rutschen, Verstecken, Spielen, Träumen…

***Anzeige***Kinder***
Seit Virginia ihren kleinen Bruder hat ist sie nicht nur tagsüber die Große, sondern auch abends, wenn Bett-Zeit ist. So geht sie nach dem Waschen und Zähneputzen gleich in ihr Zimmer, klettert in ihr geliebtes Hochbett und wartet dann voller Spannung auf die Gute-Nacht-Geschichte. Das war 
vor einigen Wochen noch ganz anders, da wollte sie lieber bei  Mama und Papa im Elternbett schlafen, weil sie da außer schön kuscheln auch einfach einschlafen konnte, während die Geschichte vorgelesen wurde.

Meist schlief Papa oder Mama vor ihr ein und irgendwann wurde sie in ihr Bett getragen. In ihrem vorherigen kleinen Kinderbettchen wollte sie absolut nicht alleine einschlafen – wieso auch immer. Sie hatte so ein kleines Gitterbettchen, bei dem einige Sprossen herausgemacht wurden. Bei diesem Bett konnte sich meine Schwiegertochter nur daneben stellen und Bilder angucken mit der Kleinen war nicht so spaßig. Das war ja vor allem mit dem Babybauch sehr mühsam und deshalb wurde beschlossen, daß ein neues Kinderbett dringend angeschafft werden muß.

Schon erstaunlich, welch tolle Sachen es gibt. Virginias neues Bett ist nicht nur ein Ort der Nachtruhe sondern ein richtiges Erlebnis-Bett mit Rutsche, Burgturm und einem Tunnel, in dem man sich auch mal verstecken kann. Hier hüpft die Kleine gerne herum und kann sich richtig austoben. Super ist natürlich auch die Rutsche am Bett, so kann Virginia morgens aus dem Bett direkt in ein kleines Bällebad rutschen, das ihr Papa unterhalb der Rutschbahn angebracht hat. Da sie ja doch noch nicht so ganz sicher mit dem Runterklettern ist haben sie die Treppe zugestellt, damit sie hier nicht herunterstürzen kann. Ihr neues Bett wird nicht nur zum Schlafen benutzt, sondern auch zum Spielen, Toben und auch Verstecken – vor allem wenn die Freundin zu Besuch kommt gehts richtig rund. Nützlich ist auch der Platz unter dem Bett genutzt: ein kleines Regal verstaut viele Spielsachen und ist der Vorhang verschlossen sieht das Zimmer gleich aufgeräumt aus.

Hier kann ihre Mama bequem in Augenhöhe Geschichten vorlesen oder sich sogar mal daneben legen. Wenn abends dann im Tunnel die kleinen Leuchtsterne strahlen kann Virginia ganz leicht ins Reich der Träume eintauchen – bis zum Morgen, dann wird in einen neuen Tag gerutscht…

Chris-Ta´s-Blog

Related posts:

Dieser Beitrag wurde unter Kinder, Labels, Wohnen/Haushalt/Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ein Bett zum Rutschen, Verstecken, Spielen, Träumen…

  1. Margit sagt:

    Das ist ein wunderschönes Bett 🙂 Für die bezaubernde Virginia du hast ein schönes Leben ♥

  2. shadownlight sagt:

    oh wow das bett ist wirklich super schön!
    ein schönes wochenende wünsche ich dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.