Erfrischung der ganz anderen Art

mlömpf-Shop: fröhliche und originelle Produkte online kaufenEndlich: Die Sonne scheint länger als 10 Minuten, die Temperaturen sind so, dass auch ich im Shirt zur Arbeit kann und auch angrillen fand bereits statt. Mit unserem großen Gasgrill können wir auch abends nach der Arbeit noch lecker Grillfleisch auflegen, da dieser ja sofort betriebsbereit ist.Gestern hatte ich dann eine ganz andere Art der Erfischung gereicht, den Tip bekam ich vom mlömpf-Shop:

Hausgemachter Blutorangen-Balsam-Essig in gut gekühltem Sekt soll eine richtig leckere Erfrischung an warmen Tagen sein. Nun ja, ich war zunächst skeptisch, wie damals schon bei dem Agretti Cranberry Essig

hausgemachter Blutorangen-Essig

Eigentlich verwendet man diesen Blutorangen-Essig für süß-saure Speisen, für asiatische Gerichte und für weißes Fleisch – aber auch in Sekt oder Wasser, was beides gut gekühlt sein sollte. 

Blutorangen-Essig in Sekt oder Wasser als Erfrischung

Ich habe ihn zum Grillen serviert und auch meine Gäste waren überrascht. Natürlich sollte man nicht zuviel davon ins Glas geben, sonst wird das Getränk schnell zum Essigwasser. 

Essig in Sekt zu Grillfleisch

Der hausgemachte Blutorangen-Essig kostet im mlömpf-Shop 8,50 € /0,25 l. Ihr kennt den mlömpf-Shop noch nicht? Dann schnell HIER nachsehen.

Dankeschön an Herrn Tietz, der mir diesen tollen Tip mit auf den Weg gab…

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

Related posts:

Dieser Beitrag wurde unter ...ausprobiert, Food, Labels veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Erfrischung der ganz anderen Art

  1. Leane sagt:

    Huhu Yammi das klingt ja lecker und beim Anblick der Bilder bekomm ich daruf echt Geschmack 🙂
    LG Leane

  2. Das klingt ja spannend, ein Essig im Getränk? Das muss ich mal ausprobieren, ich habe hier noch selbstgemachten Granatapfel-Essig. Ob das wohl funktioniert?

    LG, Inka

  3. Julia sagt:

    Das klingt wirklich Interessant. Ich würde das auch Probieren aus neugier raus. Essig im Trinken kannte ich noch gar nicht. Lecker schaut das aber auf jeden Fall aus.

  4. Desiree K sagt:

    Das untere Bild schaut wirklich aus wie aus einer Zeitschrift 🙂 Schön!

  5. Nadja sagt:

    Essig und Wasser? Klingt gewagt, ich würde es mit diesem Essig aber echt mal gerne probieren!

  6. Das klingt ja interessant, kannte ich noch gar nicht. lg Gabi 😉

  7. Pepsa sagt:

    Ach was ist denn das für ein witziger Name!? mlömpf – hihiiiii 😀
    Leider etwas schlecht zu merken. Dafür klingt die Idee mit dem Essig im Sekt echt super! Ich geb Frucht-Essig ja auch gern zb. auf Eis 😉
    LG, die Pepsa

  8. nein, bisher kenne ich den Shop noch nicht, muß gleich mal spicken gehen.
    Sieht aber lecker aus.

    LG Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.