Es wird sportlich… bei Gymondo.de immer dann, wenn ICH es möchte

Meine schnellsten 5 km auf dem bikeNun muß ich ja mehr oder weniger zwangsweise mit dem Bike zur Arbeit fahren, was bei dem derzeitigen Wetter ja auch nicht so verkehrt ist. Ich habe mich ja auch zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ registriert und trage nun fleißig meine gefahrenen Kilometer ein. Ziel sind ja mindestens 20 Tage während des Aktionszeitraums vom 01.06. – 31.08.14. Zu gewinnen gibt es ja auch so einiges: Wellness-Reisen, Fahrräder, Städtereisen, Fahrrad-Zubehör uvm.

Ich habe mich auch schon für den 18. Sparkassen-Lindwurmlauf 2014 in Scheinfeld angemeldet, muß jedoch leider alleine laufen. Meine Schwester, die eigentlich mitlaufen wollte, ist verletzt und darf in der nächsten Zeit keinen Sport betreiben. 

Meine gelaufenen und gefahrenen Kilometer

Vor einigen Jahren war ich nicht nur mehrmals wöchentlich joggen sondern ging auch 3-4 Mal zusätzlich für 1-2 Stunden ins Fitness-Studio. Besonders die Workouts hatten es mir angetan – gerade auch wegen der Problemzonen Bauch-Beine-Po. Seit wir Mandy haben, halten mich die Öffnungszeiten davon ab, schließlich will Mandy ja auch bewegt werden. Um aber nicht auf die schweißtreibenden Workouts zu verzichten, teste ich gerade Gymondo.de – ein online Fitness-Studio, das immer dann geöffnet hat, wann ICH es möchte und mir auch die Programme bietet, die für mich interessant sind. Alle Programme bestehen aus verschiedenen Workouts, die die besten Trainer zusammengestellt haben. Auf einen Blick sieht man die Dauer und den Schwierigkeitsgrad. Wer sich nicht so ganz sicher ist, kann sich nach einigen persönlichen Angaben auch einen Trainingsplan erstellen lassen. Ich habe das ausprobiert – und es kam „erstaunlicherweise“ das Aktiv! Bauch-Beine-Po-Programm heraus. Die Übungen werden zunehmens intensiver und schwieriger, was ja auch sinnvoll ist. Und natürlich gibt es auch immer wieder Ruhetage. 

gymondo.de - Bikini Butt WorkoutBildquelle: www.gymondo.de

Wenn ich mich nicht verzählt habe, gibt es auch frei wählbare Workouts- und zwar 77 Stück!! Hier ist wirklich alles dabei: Vinyasa Yoga (was auch immer das ist), Hip Hop Dance, Perfect Legs, Belly Fat Killer und sogar Sexy Stiletto, wobei es sich um ein Tanz-Workout auf hohen Schuhen handelt. Ich muß sagen, sowas habe ich jetzt auch noch nicht gesehen, aber für Mädels, die oft und gerne hohe Schuhe anziehen ist das sicher interessant.

gymondo.de - Crazy Abs Workout

Ich habe bereits die ersten 11 Tage hinter mir und schon bei einem Blick auf meinen Trainingsplan kann ich sehen, ob ich ein Workout verpasst habe (wie jetzt nach unserem verlängerten Wochenende). An den Ruhetagen trägt man sein Gewicht ein (wobei ich jetzt ja nicht auf Gewichtsreduzierung aus bin). 

gymondo.de - Mein Training
Bildquelle: www.gymondo.de

Natürlich kann man jederzeit die verpassten Workouts nachholen. Die meisten Übungen können in verschiedenen Schwierigkeitsstufen absolviert werden, die von den Trainer jeweils vorgeführt werden. Super finde ich das Anfeuern der Trainer – da denkt man kaum ans Aufgeben. Und wer das ganze noch intensiver aufbauen möchte, der nimmt einfache Hilfsmittel zur Hand wie z.b. kleine Wasserflaschen. Momentan bin ich aber auch so schon ganz schön kaputt – die Trainingseinheiten haben es wirklich in sich.. Besonders die Tabata-Workouts powern mich vollkommen aus…. Super sind auch die Challenges, bei denen man in 60 Sekunden möglichst viele Wiederholungen einer Übung erreichen soll – aber natürlich sauber ausgeführt… Diese werden dann eingetragen und in die Statistik aufgenommen. So kann man seinen persönlichen Fortschritt kontrollieren und den Aufstieg in ein höheres Leistungsniveau erreichen.

Gymondo.de bietet 3 Abo-Pakete: 1 Monat für 14,99 €/Monat, 6 Monate für 12,99 €/Monat oder 12 Monate für 9,99€/Monat, wobei die Halb- und Jahresbeiträge im Voraus zu bezahlen sind. In meinem Fitness-Studio bezahlte ich damals knapp 40€ und hatte noch die Spritkosten, um überhaupt hinzukommen.

Lust auf Training bekommen? Dann könnt Ihr HIER Gymondo.de kostenlos für 21 Tage ausprobieren. 

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

Related posts:

Dieser Beitrag wurde unter ...ausprobiert, Sonstiges, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.