Japanisches Küchenmesser von Kochland

Usubu Japanisches KüchenmesserGutes Handwerkszeug ist wichtig – auch in der Küche sollte man gute Messer haben, die das Kochgut schneiden und nicht quetschen. Ich habe mich bisher immer geärgert, wenn ich mit meinen billigen, stumpfen Messern Gemüse oder Fleisch schneiden wollte und meist die Messer durchprobierte. Sicher kennt Ihr auch das Problem mit den Tomaten, die mit stumpfen Messern eher ausgequetscht statt aufgeschnitten werden. Nun habe ich ein von Kochland.de ein richtig scharfes Usuba und bin total begeistert:

Japanisches Küchenmesser

Mein Japanisches Küchenmesser wurde aus feinstem 3lagigem Damaszenerstahl gefertigt und wurde mit einem besonderen Verfahren speziell gehärtet. Durch diese Veredelung entstehen Muster auf der Klinge, die jedesmal ein Unikat sind – auch deshalb, weil der Meisterschmied selber die Klingen handsigniert. Der Griff wurde aus wertvollem Holz gefertigt und zwar so, das er besonders gut in der Hand liegt. Der Preis hierfür liegt bei 59€ – Qualität hat einfach seinen Preis. 

Japanisches Küchenmesser - handsigniert

Normalerweise verwendet man das Usuba für Gemüse, da man mit der große Fläche des Messers das Schnittgut nach dem Schneiden gleich in den Topf geben kann. Ich habe damit Putenfleisch geschnitten, da ich in dieser Größe kein passendes Messer hatte. Ich konnte es ganz einfach und leicht in einzelnen Steaks schneiden

Putenfilet geschnitten mit dem japanischen Küchenmesser

Diese Steaks habe ich dann in zwei verschiedene Marinaden eingelegt und auf den Grill gelegt – sehr lecker!! Mit dem Wetter hatten wir ja wieder richtig Glück und es fing erst am Abend an zu regnen.

Bei Kochland findet man alles, was man in der Küche und gebrauchen kann: Von Gewürzen über Gläser und Besteck bis hin zu Terrassen-Deko und erlesenen Weinen bekannter Marken. Toll finde ich auch den eigenen Blog, hier konnte ich viel interessantes nachlesen wie z.B. perfekt Fleisch gart oder auch Wissenswertes über verschiedene Pfeffersorten, wie man Messer perfekt schleift uvm. Auch die Rezepte mit den tollen Bildern klingen richtig lecker und sicher werde ich einiges davon nachkochen. Am besten, Ihr schaut einfach selber mal vorbei, denn es lohnt sich wirklich.

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

Related posts:

Dieser Beitrag wurde unter ...ausprobiert, Labels, Wohnen/Haushalt/Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Japanisches Küchenmesser von Kochland

  1. margit sagt:

    Das ist total klasse habe das auch Lg Margit

  2. shadownlight sagt:

    solche messer sind gold wert 🙂
    gglg

  3. Renate sagt:

    Hätte ich auch gerne, ist mir aber zu teuer….

  4. Es gibt nichts ärgerlicheres in der Küche als ein unscharfes Messer! Ich halte auch sehr viel von diesen Japanischen Messern. Habe leider nur eines – aber das pflege ich fast wie mich selbst! Meines besteht allerdings nicht aus diesem Metall – werde mich aber mal umschauen, da ich ja auch sehr gerne und viel Koche, kann man wirklich nicht genug von solchen qualitativ hochwertigen Messern haben.
    LG und noch einen schönen Muttertag
    Manu

  5. Ich glaube es wird Zeit, dass ich mir auch mal ein etwas besseres Messer zulege. Danke für den informativen Bericht. Der Preis ist für ein Küchenmesser zwar nicht schlecht, aber ich denke auf Dauer macht es sich bezahlt.

    Gruß
    Papa Torsten

  6. Mamamulle sagt:

    Wir haben auch so ein cooles Messer von KochLand & sind sehr zufrieden damit.
    Das Kochen macht jetzt viel mehr Spaß 😉

    LG vom Mamamulle-Blog =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.