Lee Stafford – Haarkult aus London

Lee Stafford - Haarkult aus London im TestIch bin ja leider derzeit noch immer dabei, die Wohnung meines Vaters aufzulösen und zeitlich zieht mein Sohn mit Family um – das kostet Zeit, Nerven und ist eine wirklich staubige Angelegenheit und tägliches Haarewaschen ist angesagt: derzeit teste ich neue tolle Produkte von Lee Stafford, die aufgrund der Größe jederzeit zum Mitnehmen geeignet sind:

Das Nourishing Shampoo mit Araganoil aus Marocco hat eine Füllmenge von 250ml und riecht sehr angenehm. Das Glanz-Spray hat eine Füllmenge von 35 gr  und das belebende Trockenshampo für fettiges Haar hat eine Füllmenge von 33 gr. Diese finde ich immer für unterwegs praktisch – und das Haarspray paßt ja in jede Handtasche. Auf der Facebook-Seite von Lee Stafford gibt es derzeit immer wieder tolle Aktionen, da der Promi-Friseur aus England jetzt auch die deutsche Beautyszene mit seinem pinken Verpackungsdesign erobern möchte. Seinen ersten Salon eröffnete er 1996 seiner Heimatstadt Leigh on Sea und fiel vor allem durch seine Extravaganz und seine schrägen Stylings auf. Seine erste Auszeichnung war bereits 1998 als ‚Men’s British Hairdresser of the Year‘.

Jedes Produkt wird von ihm selbst getestet bis es seinen Erwartungshaltungen entspricht und auch das hält, was es verspricht! Neben dem auffallend pinken Design sollte man auch unbedingt den typischen Stafford-Hund als Logo und den ersten farbigen Barcode beachten, der auch wirklich funktioniert. Dieser ist nicht nur schwarz, sondern grün-lila-weiß – sowas habt Ihr sicher auch bislang noch nicht gesehen:

witziger Bar-Code auf den Lee Stafford Produkten

Ich finde die Produkte und das Styling der Verpackung toll. Auch die unterschiedliche Schriftform (Klein-Großschreibung) paßt einfach zum Slogan: Pink, Sexy, Provokant!

Die Flasche hat einen praktischen Klick-Verschluß, so daß man nichts aufschrauben muß. Hier reicht eine Hand zum Öffnen

Klickverschluß - Lee Stafford Haarprodukte

Das Shampoo hat eine cremige Konsistenz und riecht super. Es fühlt sich irgendwie leicht ölig an und ich war schon auf das Ergebnis gespannt:

Haarshampoo von Lee Stafford im Test

Das Ergebnis: nach dem Waschen und Trocknen fühlen sich meine Haare ganz weich und gepflegt an. Meine Haare „fliegen“ auch nicht so und lassen sich toll in Form föhnen. Durch das Öl fühlen sich auch die Spitzen nicht mehr so trocken an – bin total begeistert. Allerdings finde ich 17,45 € für 200 ml Shampoo schon einen stolzen Preis und würde es nicht fürs tägliche Haarewaschen nutzen wollen.  

Die Produkte bekommt Ihr u.a. bei Douglas oder amazon.

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

Related posts:

Dieser Beitrag wurde unter ...ausprobiert, Kosmetik, Labels veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Lee Stafford – Haarkult aus London

  1. margit sagt:

    Schöner Bericht liebe Christa
    Lg Margit

  2. Alexa sagt:

    Und, wie ist das Resultat?

  3. shadownlight sagt:

    bin mal gespannt auf deinen bericht 🙂 gglg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.