Meine Stadt: Neustadt an der Aisch – Teil 1 #neustadtaisch

Rathaus Neustadt a.d. AischWährend ich mich gerade zusammen mit meinem Mann und meiner Enkeltochter auf Ibiza befinde, möchte ich Euch einige Bilder meiner Stadt zeigen, die ich vor wenigen Wochen bei einem Spaziergang aufgenommen habe. Wie fast jede Stadt hat auch Neustadt a.d. Aisch eine eigene Geschichte, nach der die Stadt 1461 von Feinden belagert wurde. Da es schon bald nichts mehr zu essen innerhalb der Stadtmauern gab, wollte man sich schon dem Feinde ergeben. Just in diesem Moment soll ein Schneider auf die Idee gekommen sein, sich selbst in das Fell einer Ziege zu nähen. Dann setzte er deren Kopf auf und hüpfte meckernd der Stadtmauer entlang. Dieses Geißbock sah der Feind und er dachte, nachdem der Geißbock wohl genährt wäre hätten die Neustädter noch mehr als genügend Nahrung und gab die Belagerung auf.

Als Andenken findet man immer wieder den Geißbock an verschiedenen Stellen, wie z.B. hier auf der Mauer:

Geißbock auf der Mauer in Neustadt a.d. Aisch

Jeden Tag, um 12 Uhr mittags, dreht sich daher zur Erinnerung an diese alte Volkssage der Neustädter Geißbock mit lautem Meckern in der Turmuhr seine Runden. Und zur jährlichen Kirchweih führen die Schüler der Neustädter Mittelschule am Marktplatz den Geißbocktanz auf, bei dem sozusagen die Geißbocksage musikalisch nacherzählt wird.

Rathaus Neustadt a.d. Aisch

Der Marktplatz ist geprägt von kleinen, alten Fachwerkhäusern und dem Neptunbrunnen, der vor allem die Kinder immer magisch anzieht. 

Marktplatz Neustadt a.d. Aisch

Marktplatz, Neptunbrunnen Neustadt a.d. Aisch

Marktplatz in Neustadt a.d. Aisch

Es gibt viele kleine Seitengässchen, in denen man weitere Fachwerkbauten und sonstige Schönheiten bewundern kann. Die Bilder sprechen für sich…

Fachwerkbauten in Neustadt a.d. Aisch

Häuschen in Neustadt a.d. Aisch

Sehenswürdigkeiten in Neustadt a.d. Aisch

Blickfang - Neustadt a.d. Aisch

Dann gibt es dieses Tor an der Stadtmauer, es führt zum Bleichweiher mit Wasserspiel, an dem wir gerne mit Mandy laufen. 

Tor zum Bleichweiher

Tor vom Bleichweiher aus gesehen

Baum am Bleichweiher

Der Bleichweiher in Neustadt a.d. Aisch

Mandy am Bleichweiher in Neustadt a.d. Aisch

Mandy und der Karpfen am Bleichweiher

Wenn man den Weg um den Weiher herumgeht, kann man weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt bestaunen – wie den Pulverturm am Kinderspielplatz:

Pulverturm in Neustadt a.d. Aisch

oder die ehemalige Warmbadeanstalt

ehemalige Warmbadeanstalt Neustadt a.d. Aisch

Im zweiten Teil zeige ich Euch das Alte Schloss, das Amtsgericht und die alte Brauerei, die leider schon vor langer Zeit stillgelegt wurde. 

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

Related posts:

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Meine Stadt: Neustadt an der Aisch – Teil 1 #neustadtaisch

  1. Pingback: Chris-Tas-Blog: Meine Stadt: Neustadt an der Aisch - Teil 2 | Chris-Ta´s Blog

  2. Julia sagt:

    Eine schöne Stadt. Leider war ich noch nie da aber man bekommt da wirklich Lust drauf.
    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und hoffe das es dort wärmer ist als hier 🙂 Komme Gesund wieder.

  3. Wir haben auch so einen alten Turm, der wird Hungerturm genannt. Mandy sitzt ja wieder einmal goldig da die süße Maus. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.