mit Brother gut gedruckt #multifunktion

***Anzeige***Technik***
Ich teste den Brother MFC-J4620DWMittlerweilen hat fast jeder einen Drucker zuhause um Dokumente oder Bilder schnell und einfach auszudrucken. Meine Enkelkinder freuen sich immer über Ausmalbilder, die ich ihnen ganz nach Wunsch einfach und schnell vorlegen kann. Ich erinnere mich natürlich auch noch an meinen ersten Drucker, der mehr oder weniger gute Dienste leistet, aber für mehr nicht zugebrauchen war. Heute ist alles ganz anders denn neben Drucken können die Geräte meist auch Faxe versenden, Scannen und direkt von Speichermedien Daten abrufen. 

Mein neuen Drucker von Brother arbeitet als sogenannter All-in-one Multifunktionsdrucker. Am besten dabei finde ich die Cloud- und Mobile-Anbindung und die Möglichkeit, direkt von meinem Smartphone aus Wichtiges ausdrucken zu können. Hierfür benötigt man die Brother iPrint&Scan-App, die man sich kostenlos downloaden kann. 

Produktinformation Brother MFC-J4620DW

  • 9,3 cm Tochscreen-Display (LCD-Flüssigkristallanzeige) und Touchpanel
  • Near Field Communication für Drucken und Scannen
  • WLAN
  • Druckgeschwindigkeit bis zu 22 ipm s/w
  • Druckt bis zu 20 ipm farbig
  • Duplexdruck bis A4
  • Einzelblatteinzug für Ausdrucke bis A3
  • 9.3 cm Farb-Touchpanel
  • Druckauflösung bis zu 6000x1200dpi
  • 150 Blatt Papierkassette
  • Ethernet 10/100 Base TX
  • Wireless Netzwerk
  • Mediastation für USB und Speicherkarten
  • Scan to Bild/OCR/E-Mail/Datei/Media/FTP/ Netzwerk/E-Mail Server
  • Web/Mobile-Connectivity und Apple Airprint Funktion
  • Fax-Speicher 200 Seiten 
  • Mitgelieferte Software Brother MFL-Pro Suite, PaperPort 12SE
  • Lieferumfang: Druckerpatronen, Netzkabel, Schnellstartanleitung, CD mit Software und Benutzerhandbuch, Faxanschlusskabel
  • Kaufpreis: ab 155,80 €

 

Erste Schritte
Nach dem Einschalten ging es ans Einrichten. Alles ging ganz einfach und schnell. Den Aufstellwinkel des Touchscreen-Displays und Touchpanels kann man ändern, indem es angehoben wird. Um es wieder zurückzustellen, entriegelt man es und klappt es nach hinten. Auf dem Touchpanel erscheint das NFC-Logo, welches nach Aktivierung aufleuchtet. Da mein Smartphone die NFC-Norm unterstützt, kann ich hier per App direkt vom Handy aus Dokumente usw. drucken lassen. Für die Einstellung des Home-Bildschirms kann man auf dem Touchscreen-Display aus drei Arten auswählen: Basisfunktionen-Bildschirm, Mehr-Bildschirm und Favoriten-Bildschirm. Mit dem Finger kann man hierbei nach links oder rechts wischen, um die Mehr-Bildschirme anzeigen zu lassen. Während der Basisfunktions-Bildschirm Datum und Uhrzeit anzeigen dient dieser zum Aufrufen von Fax-, Kopier- und Scanfunktion. Die Mehr-Bildschirme dienen zum Aufrufen weiterer Funktionen wie Foto, Web, Apps und Favoriten. Bei dem Favoriten-Bildschirm können bestimmte Einstellungen als Favorit abgespeichert werden, die man oft verwendet. Insgesamt können hiermit 3 Favoriten-Bildschirme mit jeweils bis zu 6 Favoriten eingerichtet werden. 

Drucken, kopieren , scannen und faxen mit dem Brother MFC-J4620DW
Zunächst: per WiFi drucken ist einfach genial. Egal von welchem Zimmer aus kann ich den Drucker direkt aufrufen. Etwas ungewöhnlich finde ich dabei jedoch das Drucken selber. Während mein alter Drucker sozusagen von oben nach unten druckte, druckt dieses Modell von links nach rechts. Hier werde ich mich noch mit den ganzen Einstellungen befassen müssen, denn natürlich ist es möglich, manuelle Zufuhr zu nutzen. 

Für den Faxversand wird auf dem Display das Tastaturfeld benutzt. Hier finde ich das Drücken der einzelnen Tasten etwas umständlich. Die einzelnen Felder sind sehr klein und oft muß ich mehrfach drücken, um die Tasten zu aktivieren. Ansonsten funktioniert alles schnell und einfach, je nach Einstellung erhält man einen Sendenachweis. Im Adressbuch kann man bis zu 100 Adressen mit Namen speichern, was ich für wiederholende Sendungen super finde. 

Bis zu 99 Kopien können in s/w oder Farbe gefertigt werden. Dabei gibt es verschiedene Optionen, die man dazu noch auswählen kann (Vergrößern/Verkleinern, Qualität, Wasserzeichen-Kopie, Hintergrundfarbe entfernen uvm).

Nach Installation des Scannertreibers können Dokumente mit dem ControlCenter4 (Windows®) als PDF-Datei gescannt und auf dem PC oder auf einem Speichermedium gespeichert werden.

 

FAZIT
Ein guter Drucker, der mich überraschte. Durch die WiFi-und NFC-Anbindung kann ich nun auch direkt vom Handy aus Drucken und versenden, was ich super finde. Gewöhnungsbedürftig sind die Zahlentasten des Druckers, die sich nur schwer drücken lassen. Für einen „gewöhnlichen“ Haushalt, bei dem ab und an mal ein Fax versendet oder Briefe oder Fotos gedruckt werden sollen, ist er absolut ausreichend. Viele Funktionen habe ich bisher noch nicht ausprobiert, ggf. werde ich den Bericht noch erweitern.

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

Ich erhielt das Produkt kosten- und bedingungslos zu Testzwecken - ich schreibe meine eigene Meinung nieder

Related posts:

Dieser Beitrag wurde unter ...ausprobiert, Technik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu mit Brother gut gedruckt #multifunktion

  1. Hey, einen guten Drucker sollte ich mir auch mal wieder zulegen.
    Liebe Grüße!

  2. Liebe Christa,
    dein Drucker sieht sehr schick aus.
    Wir haben genau den gleichen Drucker und sind sehr zufrieden.
    Leider finden wir die Bedienung mit der App nicht ganz so gut, was aber sicherlich an der app liegt.
    Grüße Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.