Review: BestKissen

Vor meinem Urlaub bekam ich ja zwei  BestKissen von Herrn Andrei zugesandt, die wir gleich mit auf Reisen nahmen. HIER könnt Ihr nochmal nachlesen, was an diesen Kissen besonders ist.

Ich nutzte das BestKissen zunächst als Rückenkissen während der Fahrt. Ich muß sagen, ich saß richtig bequem, der Rücken wurde nicht so gestaucht und auch die seitliche Abstützung fand ich super. Mein Mann allerdings wollte es während der Fahrt nicht ausprobieren und so waren wir schon auf die Nächte gespannt.

Die erste Nacht war sehr ungewöhnlich für mich: ständig war ich wach, weil ich dachte, ich müsse das Kissen immer drehen, weil ich ja auch meine Schlafposition ändere. Nach einigen Nächten ist das nicht mehr erforderlich, man gewöhnt sich daran, weil ich ja eh kein Rückenschläfer bin.

Herr Andrei wies mich darauf hin, daß sich während der ersten Zeit wohl leichte Schmerzen bemerkbar machen würden, die mit Muskelkater vergleichbar wären: und genau so war es dann auch. Die ersten 4-5 Tage hielt dies überwiegend auf der rechten Seite an und da ich noch immer das Kissen verwende, sind diese mittlerweilen weg. Ich wache entspannter auf, hatte seitdem keine Kopfschmerzen mehr und fühle mich richtig gut. Ich weiß nicht genau, ob es an dem Kissen liegt, aber ich bin froh, daß es so ist

Auch mein Mann ist von dem Kissen überzeugt, wir haben mittlerweilen die normalen Kissen nur noch als „Deko“ und bedanken uns nochmal bei Herrn Andrei für diese tollen BestKissen!!

Related posts:

Dieser Beitrag wurde unter ...ausprobiert, Labels, Wohnen/Haushalt/Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.