Wenn´s juckt und zwickt: Arnidol® #sonne #insektenstich #prellungen

***Anzeige***Gesundheit***Kinder***Produkte für Kinder von ArnidolAm vergangenen Wochenende waren meine Enkelkinder zu Besuch. Und mal wieder passte das Wetter überhaupt nicht – trotzdem zeigte mir meine Enkeltochter ihre beiden Mückenstiche, die sie am Arm und am Bein hatte und die sie ziemlich juckten. Vom vielen Kratzen waren die Stellen auch schon richtig dick und rot und weil eine Oma ja immer etwas parat hat konnte ich sie auch dieses Mal gleich gut versorgen

Ich erhielt nämlich vor einigen Tagen ein kleines Päckchen, bestückt mit praktischen Produkten, die man als Mama oder auch Oma immer zu Hand haben sollte:

Arnidol® pic roll-on mit Arnika
Die Sticks und der Roll-on kommen in kleinen, dreieckigen Umverpackungen, auf denen mit kindlichen Bildern der Inhalt aufgezeigt wird. Der grüne Roll-On ist für die intensive Pflege für gereizte Haut nach Insektenstichen und ist für Babys ab 3 Monaten und Kleinkinder geeignet. Er enthält neben Arnika noch 6 weitere, natürliche Inhaltsstoffe wie z.B. Bestandteile des Weihrauchstrauches, Calendula und Aloe. Damit wird der Juckreiz gelindert und die Haut beruhigt. 

Roll-On Arnidol bei Insektenstichen

Der Roll-On soll für über 200 Anwendungen ausreichen, wobei man ihn mit leicht massierenden Bewegungen direkt auf den Stich aufträgt. Er ist hautverträglich, kinderärztlich geprüft und parabenfrei. Preislich liegt der Roll-On bei ca. 9 € (je nach Anbieter)

Arnidol® sun Stick LSF50+
Diesen Stick finde ich ja superpraktisch denn man kann ihn einfach in die Tasche packen und braucht keine Angst haben, dass er auslaufen könnte – wie das oft bei Sonnenmilch oder Sprays der Fall ist. Hier handelt es sich nämlich um einen Sonnenschutz-Stift für Kinder mit einem sehr hohen LSF. Er enthält eine Kombination aus Arnika und Sheabutter sowie mineralische Sonnenfilter, die eine sofortige Schtzbarriere bilden und nicht über die Haut absorbiert werden. Er bietet einen sehr hohen Schutz vor den schädlichen Sonneneinwirkungen durch UVA -und UVB-Strahlen und spendet empfindlicher Haut Feuchtigkeit. Außerdem ist der Sonnenschutz wasserfest, was gerade bei Kindern ja immer praktisch ist.

Der sonnengelbe Stick liegt gut in der Hand, der Sonnenschutz lässt sich aber leider nicht so besonders gut auftragen. Hier haben meine Enkelkinder gestern in der Sonne schon ein wenig gejammert, weil er eher an diese schwere Babycreme erinnerte, die sich auch so schlecht schmiert… Ihr wisst, was ich meine??

Arnidol® bump-Stick
Dieser lila Gelstift wird auch „der magische Stift“ genannt. Er enthält Aromen von Arnika und Teufelskralle und soll den Schmerz bei blauen Flecken nach Prellungen oder Stößen lindern und die Dauer verringern. Durch die praktische Stift-Form lässt er sich sehr gut auftragen, wobei er sanft und kreisförmig von außen nach innen über die zu behandelnde Fläche gerieben wird. Bei offenen Wunden jedoch sollte man ihn nicht anwenden! Der Stift eignet sich für Kinder ab 3 Monaten und darf bis zu 10x täglich angewendet werden.

Virginia hatte zwei blaue Flecken an den Beinen, die wir damit einrieben. Sie meinte, der Stift würde kühlen. Ich habe ihr den Stift mitgegeben und bin gespannt, was sie mir über die Dauer berichten wird.

Fazit
Die drei kleinen Helferlein sind praktisch und durch die Farben gut zu unterscheiden. Sie sind praktisch und auslaufsicher, so dass sie sich (nicht nur) für den Strand oder an den See super eignen.

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more
Ich erhielt das Produkt kosten- und bedingungslos zu Testzwecken - ich schreibe meine eigene Meinung nieder

Related posts:

Dieser Beitrag wurde unter ...ausprobiert, Gesundheit, Kinder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Wenn´s juckt und zwickt: Arnidol® #sonne #insektenstich #prellungen

  1. Hey,
    na die sind ja praktisch!
    Liebe Montagsgrüße!

  2. Das sind wirklich tolle kleine Helferchen. Ich bin auch gespannt, wie sie auf Dauer wirken.

    Liebe Grüße Sabine

  3. Silvia sagt:

    Das liest sich sehr gut liebe Christa, denn unsere beiden werden auch immer gerne gepiesackt und da möchte man ja auf Nummer sicher gehen! Liebe Grüße

  4. Angelika sagt:

    Das sind mal praktische Helferlein. Kommt auf jeden Fall diesen Sommer mit in den Urlaub 🙂
    Beim sun Stick muss ich mich mal selbst überzeugen. Wenn er wirklich unangenehm zum auftragen ist, dann bleib ich wohl beim roller und pump stick für die Urlaubsapotheke 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.