Hello Kitty Kekse

Alternativen zu Butter in der Küche

Startup SONGFABRIK: Liebe in Musik verpackt
Jabra Elite 7 Active Black #reviewclub

***Anzeige***Ratgeber***Unsere beliebten Butter Plätzchen
Mögt Ihr auch so gerne Butter wie ich? Auf Brot & Co brauche ich immer ein dünne Lage, wobei mein Mann auf Butter bei Wurstbelag verzichtet. Lange Zeit hieß es, dass ohne Butter ein Essen keinen richtigen Geschmack hat. Tatsächlich stimmt es, dass es sich bei Fett um einen Geschmacksträger handelt und es daher natürlich sinnvoll ist, bei der Zubereitung von Lebensmitteln eine Fett-Zutat mit aufzunehmen. Doch es muss nicht immer Butter sein.

Gerade jetzt, zur Vorweihnachtszeit, verwende ich für meine Butterplätzchen sehr viel Butter, die immerhin aus 80 bis 90 Prozent aus Fett besteht. Welche Alternativen zu Butter gibt es sonst?

Kokosöl in der Küche im Einsatz
Besonders beliebt ist inzwischen das Kokosfett. Natives Kokosöl hat angeblich sogar eine gesundheitsfördernde Wirkung. Ob das wirklich so ist, ist zwar noch nicht vollständig bewiesen. Es gilt aber als ideale Unterstützung für die Darmgesundheit und sorgt auch für einen angenehmen Geschmack. Eingesetzt wird es vor allem beim Braten und Backen. Es kann aber auch zum Frittieren verwendet werden. Interessant ist der Aspekt, dass Kokosöl beispielsweise eine sehr gute Figur auf dem Brot macht. Wer also auch hier auf die Butter verzichten möchte, hat für eine sehr gute Lösung gefunden.

Bio-Kokosöl im Bügelglas

Arbeiten mit Olivenöl
Olivenöl wird immer mit etwas Bedacht empfohlen, da es nicht zu stark erhitzt werden sollte. Dennoch kann es gut als Ersatz für Butter genommen werden, wenn die Temperaturen bei der Zubereitung nicht so hoch gehen oder nach einer schmackhaften Lösung für das Brot gesucht wird. Gemischt mit etwas Salz und Pfeffer reicht es oft schon aus, das Brot in Olivenöl zu tauchen.

Nussmus beim Backen einsetzen
Auch beim Backen wird immer mehr nach Alternativen zur Butter gesucht. Gerade in Bezug auf die Kalorien ist die Lösung gar nicht so einfach. Wer jedoch gerne vegetarisch oder vegan backen möchte, der kann beispielsweise zu Nussmus greifen. Dabei kann es sich um Mus von Erdnüssen oder auch Mandeln handeln. Hier kommt es auf den persönlichen Geschmack an. Generell ist Geschmack hier ein Thema. Denn Nussmus sorgt für einen nussigen Geschmack und kann dem Gebäck das gewisse Etwas geben.

Kuchen zur Vorweihnachtszeit

Wie sinnvoll ist Margarine?
Wenn es um den Ersatz von Butter geht, wird sehr oft Margarine empfohlen. Dies hängt unter anderem mit der Ähnlichkeit zusammen. Margarine kann optisch schnell mit Butter verwechselt werden. Es handelt sich allerdings um eine komplett pflanzliche Alternative. Allerdings ist hier wichtig zu wissen, dass Margarine einen industriellen Prozess durchläuft. Dies ist bei anderen Alternativen zu Butter nicht der Fall.

Seidentofu für Veganer
Noch ein Tipp in dem Zusammenhang bei der Suche nach einem Butterersatz ist der Blick auf Seidentofu. Es handelt sich um eine Variante, die vor allem von Veganern sehr gerne genutzt wird. Die Verarbeitung von Seidentofu gilt als sehr einfach und angenehm. Es handelt sich um eine sehr weiche Variante, die sowohl auf dem Brot eingesetzt werden kann, als auch zum Braten oder Backen. Besonders interessant: Es handelt sich um die Variante mit den wenigsten Kalorien.

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

2 Comments

  1. Ich nehme auch sehr gerne Kokosöl aber es nervt mich, dass es immer so hart ist und beim Rauskratzen wird immer alles fettig. Irgendwie schaffe ich es nicht ein Glas Kokosöl aufzubrauchen, ohne dass es am Ende total verschmiert ist.

    Nussmus ist ein super Tipp, das hatte ich noch gar nicht getestet 🙂

Leave a Comment