bequem von zuhause aus Geld verdienen..

Schlechter Atem ist Schnee von gestern...
tolles Gewinnspiel bei Tech!Mediaz

***Anzeige***
Ich staune ja immer wieder, wie sich die Dinge im Laufe der Zeit so ändern. Ich erinnere mich an eine Bekannte, die damals bei sich zuhause Heimarbeit machte. Ihr wurden Plastikteilchen geliefert, die sie dann zu bekannten Figuren zusammensetzte. Das wurde dann soviel, daß sie sogar eine Sortiermaschine geliefert bekam. Weil das aber dann doch irgendwann zu teuer kam, wurde diese Arbeit ins Ausland verlager. Auch Kajal-Stifte hatte sie damals mit diesen Barcode-Etiketten beklebt und oft saß die ganze Familie beisammen, nur um ein bischen Geld dazuzuverdienen. Sie hatten damals neu gebaut und weil man ja immer etwas neues findet und unbedingt haben möchte war das für sie in Teilzeit-Beschäftigung natürlich auch praktisch, da sie nachmittags bei den Kindern zuhause sein konnte.

Heutzutage erledigen das entweder Maschinen oder diese Arbeiten werden ins Ausland ausgelagert. Zuhause arbeiten ist aber heute noch genauso möglich – allerdings viel einfacher und unkomplizierter: so kann man z.B. Geld oder Prämien ansparen, indem man Umfragen ausfüllt oder auch für Unternehmen Schreibarbeiten am eigenen PC z.B. erledigt wie z.B. durch das Abtippen von Texten. Oft findet man aber nicht die passenden Seiten, um sich für interessante und hoffentlich auch seriöse Unternehmen zu bewerben. Heimarbeit-online bietet nicht nur eine Übersicht, was alles möglich ist, sondern gibt zudem Hilfestellungen und konkrete Tipps. Sogar Stellenangebote finden sich bei Heimarbeit-online, wobei diese sicher noch weiter ausgebaut wird. 

Gerade jetzt, wo Weihnachten schon so nahe ist, freut man sich, wenn man noch ein paar Euro mehr zur Verfügung hat, wo ja eh alles teurer wird. Gerade Kinder haben große Wünsche und oft staunt man nur über die Preisgestaltung – gerade auch vor Weihnachten. 

Durch Meinungsumfragen kann man sich z.b. auch Gutscheine für Portale im Internet ersparen und auch somit wieder den einen oder anderen Wunsch erfüllen. Man sagt ja so schön „Kleinvieh macht auch Mist“ und wer zeitig anfängt wird auch sicher einiges ansparen können. 

Ich finde Heimarbeit eine tolle Alternative für Hausfrauen oder auch ältere Leute, die vielleicht keinen Job mehr bekommen. Ein bischen was geht immer und wenn es doch nur ein paar Euro für einen kleinen persönlichen Wunsch wären.

2 Comments

  1. Hach ja, Kugelschreiber zusammenbauen … das war doch auch mal so ein dubioses Heimarbeitsangebot… aber dass Barcodeaufkleber auf Kajalstifte geklebt wurden, wußte ich bis dato auch noch nicht. 🙂

Leave a Comment to Nicole Cancel Reply