Neue Verordnungen

DSGVO betrifft auch Blogger #datenschutzverordnung

Spargelsaison ist eröffnet #asparagus
Sommerzeit 2018: am 25.03. ist es wieder soweit

***Ratgeber***

Ihr habt sicher auch schon von dieser DSGVO gehört, die im Mai in Kraft treten wird. Der große Aufschrei ist überall zu hören und man fragt sich als Blogger, ob man davon auch betroffen ist. Nun wird es Zeit, sich damit zu befassen denn die neue Datenschutz-Grundverordnung tritt schon ab dem 25. Mai 2018 europaweit in Kraft, Sie soll für eine einheitliche Regelungen rund um den Datenschutz sorgen. Andererseits ist es natürlich auch so, dass Daten geschützt und nicht missbraucht werden sollen. So haben wir dann auch ein Recht auf die Herausgabe unserer Daten und können sogar die Löschung fordern. 

Wir als Blogger möchten, dass Leser immer wieder gerne vorbeisehen, im Bestenfall einen Kommentar hinterlassen und natürlich auch rege an unseren Gewinnspielen teilnehmen. Jeder Webseitenbetreiber- also auch wir Blogger – müssen uns dem anpassen und einige wichtige Regelungen beachten, um nicht abgemahnt zu werden. Wir wissen ja alle, dass gerade bei solchen Änderungen die Abmahn-Haie nur darauf warten, saftige Rechnungen in die Briefkästen flattern zu lassen . 

DSGVO – was muss ich als Blogger beachten??
ACHTUNG: Ich bin weder Datenschutzprofi noch stellt dieser Beitrag eine Rechtsberatung dar!! 
Man findet derzeit überall hilfreiche Listen, die man der Reihe nach abarbeiten könnte. Und wie überall gebe auch ich keine Gewähr auf die Richtigkeit – ich bin Bloggerin – und kein Anwalt. In erster Linie danke ich erstmal Tanja für ihren tollen Beitrag zur DSGVO  (=Datenschutz-Grundverordnung), sie hat sich viel eingelesen und so konnte ich einiges für mich schon abhaken. Die wichtigsten Punkte sind bei mir wie folgt:

DSGVO - Blogger-Checkliste von Tanja

Bildquelle: www.tanjaseverydayblog.com

  • Datenschutzerklärung aktualisieren
    Hierfür gibt es Webseiten, die einen Datenschutz-Generator nach DSGVO meist für kleines Geld zur Verfügung stellen
  • SSL-Verschlüsselung einrichten
    Ich habe über meinen Webhoster „Let´s encrypt“ installiert, so dass meine Leser oben im Browser dieses kleine grüne Schloss sehen können. 

SSL-Verschlüsselung auf meiner Seite

  • Vertrag mit Google bezüglich Google Analytics abschließen
    Den habe ich schon vor Jahren geschlossen, allerdings habe ich eben gelesen, dass Verträge, die vor 2016 geschlossen wurden, erneuert werden sollten… 
  • Anonymizeip – Anonymisierung der IP’s unserer Leser und Besucher
    Hierbei geht es darum, die IP-Adressen zu anonymisieren. Dadurch wird einfach das letzte Oktett der IP-Adresse gelöscht bzw. die letzten drei Ziffern durch eine O ersetzt. Auch das habe ich schon vor Jahren gemacht.
  • Cookie-Hinweis aktualisieren
    Ich bin kein Sammler, zumindest nicht direkt – dafür aber Google. Ich nutze das Plugin Cookie Notice (das rote Feld oben, wenn Ihr auf meine Seite kommt)
  • Kommentarfunktion – Hinweis auf Datenschutz einfügen
    Hierfür habe ich das Plugin WP GDPR Compliance installiert – das ist der kleine Kasten, bei dem Ihr einen Haken setzen müsst, wenn Ihr einen Kommentar abgebt.

MEIN FAZIT BISHER:
Hier fehlen noch einige Punkte, die bei mir aber wegfallen. Dazu gehören die Vorschriften, wenn man ein Kontaktformular nutzt oder einen Newsletter anbietet. Das Formular habe ich rausgeworfen und Newsletter war  noch nie mein Ding. Und diese teilen buttons von Facebook & CO – die habe ich ebenfalls rausgeworfen.

Sollte noch was fehlen – immer her damit.. Als ich das erste Mal davon hörte gingen mir wie vielen anderen auch alle möglichen Gedanken durch den Kopf.. Und natürlich auch, ob man einfach aufhören solle. Immer wieder Neuerungen, Vorschriften usw. Ich denke aber, wenn man wie ich schon über viele Jahre hinweg schreibt, würde einem doch was fehlen. Noch haben wir alle ein wenig Zeit und so könnte auch ich mir noch professionelle Hilfe holen um zu prüfen, ob ich alles richtig umgesetzt habe. Denn immerhin wäre eine Rechnung darüber auch wieder von der Steuer absetzbar.

Ein großes Dankeschön auch nochmal an Tanja, die mir immer wieder mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

11 Comments

  1. Share-Button hab ich auch schon raus, Kontaktformular ist gelöscht. Vertrag auf dem Weg zu Google nach Irland. Muss nur noch an meiner Kommentarfunktion arbeiten, und dann müsste ich auf dem aktuellsten Stand sein. Natürlich mit neuer Datenschutzerklärung 😉 LG Romy

  2. Richtig yummie =) Ja Zartbitter wäre was für meinen Opa und er bekommt noch den Rest der Packung wenn ich ihn wieder besuche. Aber muss alles probiert werden 😀 Kannst gespannt sein. Na gibt ja mittlerweile viele Schokoladen die salzig sind, so wie die Tuc =) Die liebe ich.

    Ein interessanter Post. Muss mich demnächst auch mal hinsetzen und mich nochmal komplett durchlesen, bisher nur am Rande alles mit bekommen 😀 Im Reisebüro hat sich auch so einiges geändert beim Datenschutz, total nervig *lach*.

  3. Huhu Christa,

    ich finde das Thema sehr umfangreich. Immer wieder hört man neue „Horrormeldungen“. Ich habe zwar einige Dinge bereits umgesetzt und der Rest wird überarbeitet, aber ich bin mir sicher, dass ich bei der technischen Umsetzung Probleme bekommen werde. Ich hoffe, dass vieles nicht so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird.

    Eins steht aber fest, ich bin definitiv nicht bereit, meinen Blog aufzugeben. Dafür hänge ich viel zu sehr daran!

    Vielen Dank aber schon mal für deine verständlich erklärten Punkte zur DSVGO.

    Herzliche Grüße – Tati

  4. sehe ich auch so… das alles überfordert einen im ersten Moment schon sehr.. aber bis zum Mai haben wir noch Zeit, da wird es sicher noch die ein oder andere Lösung für uns Blogger geben
    LG

  5. Hallo, ich muss mich auch noch intensiv mit dem Thema beschäftigen, hab aber allem Voraus schon das Kontaktformular entsorgt. Du schreibst, du hättest facebook etc auch rausgeworfen, doch links die Buttons sind doch auch zum Teilen? Bleiben die? Ich würde gern meine Teilen Buttons behalten, doch bin sehr verwirrt, wegem der ganzen Neuerungen…

    Lieber Gruß♥

    1. Die Buttons links nutze ich noch bis Mai, um meine Beiträge schneller teilen zu können, Deaktiviert habe ich bisher diese „gefällt mir“ Buttons, die ich unter den Berichten hatte

  6. Also ich bin mal gespannt was ab dem 25. passiert. Nur die wenigsten werden die DSVGO bis dahin wirklich umsetzen können. Ich glaube aber, dass kleinere Blogger erstmal in ruhe gelassen werden, weil sich ein Streitfall nicht lohnt. Zuerst wird es die großen treffen und dann werden die Kleineren vermutlich schnell nachziehen.

Leave a Comment