Es lebe der Sport…

Philips Soupmaker: Erdbeer-Joghurt-Vanille-Smoothie
Highlight of the week: 458. Neustädter Kerwa ist eröffnet

Es lebe der SportUnfreiwillig muß ich ja seit einiger Zeit mit dem Bike zur Arbeit fahren weil mein Pkw mit Motorschaden derzeit auf dem Parkplatz des Autohändlers steht, der ihn mir damals wohl schon kaputt verkauft hat. Eine lange Geschichte und natürlich war klar, dass sich dieser keiner Schuld bewußt ist und auf stur stellt. Wie auch immer, mein Anwalt kennt sich damit aus und ich bin gespannt, wann ich endlich wieder mit 4 Rädern unterwegs sein kann. 

Bei dem derzeitigen Wetter ist das ja noch ganz erträglich, aber in der Woche, als wir über 30 Grad hatten war ich sehr froh, dass mit meine Schwiegertochter ihren Pkw zur Verfügung stellte. Schließlich bin ich keine 20 mehr und gerade bei den extrem hohen Temperaturen sollte man sich nicht überanstrengen und vor allem auch auf das richtige Schuhwerk und di richtigen Socken achten,um Schweissfüße zu vermeiden. 

sportdate.de - nie mehr alleine Laufen

Ich habe mich ja auch bei der Aktion „mit dem Rad zur Arbeit“ angemeldet und habe auch schon 13 von 20 Tagen voll, um an der Verlosung teilzunehmen. Und klar, dass ich ehrgeizig bin und schon versuche, möglichst eine gute Zeit hinzulegen. Momentan fahre ich die knapp 7 km in ca. 20 Minuten, bzw. zurück in ca. 15 Minuten – da gehts auch mehr bergab. 

Nun denn, wenn ich mir so meine Statistik ansehen, bin ich schon erstaunt, was da bisher so an km zusammenkam…

meine sportlichen Aktivitäten

In 8 Tagen nehme ich ja an einem Funlauf teil.. mal sehen, wie ich abschneiden werde… Ich bin ja guter Dinge und hoffe, nicht als letzte durchs Ziel zu laufen…

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

3 Comments

  1. Alle Achtung, nicht schlecht! Ich staune auch gerade, wie viel km da zusammen kommen. Man sollte echt öfter mal das Auto stehen lassen. Nur echt doof, wenn man dazu gezwungen wird. Ich drücke Dir die Daumen mit deinem ‚Autoverkäufer‘ 😛

  2. Hallo, das sieht gut aus und Du auch – muss man neidlos sagen.
    Und echt sportlich. Ich bin ein Jahr älter und rund um den Bodensee aktiv. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Ich liebe es. Tiere habe ich keine mehr, die mitlaufen können, aber einen Mann. Seit vergangenem Jahr laufe ich oft in Sicherheitsschuhen. Kennst Du das? Die haben sich total verändert und sind echt sportlich. Die kannst Du kaum von anderen Sportschuhen unterscheiden. Mir ist die Sicherheit schon wichtig. Hatte schon einmal einen kaputten Fuß. Derartige Verletzungen sind langwierig. Ach, und zum Ende des Jahres habe ich mir bei meinem Anbieter noch eine echt coole Brille gekauft. Auch Sicherheitsbrillen sind inzwischen voll trendy. Fürs Fahrradfahren einfach ideal. Kleine Flieger und anderes, was in der Luft herumschwirrt, ist kein Problem mehr. Und die sehen echt cool aus. Schau mal hier zum Beispiel. arbeitsschutz-sigel.de/schutzbrille-online-erhaeltlich-verschiedene-marken. Da habe ich auch meine Schuhe her. Jetzt kommt wieder meine Zeit zu laufen. Freue mich schon darauf. Du bzw. Ihr bestimmt auch.
    Grüße vom Bodensee.
    Emily

Leave a Comment to Romy Cancel Reply