Fitnesstracker mit Wechselkleid #pollix #activity

P-Touch Cube von Brother #beschriftung
Auch im Winter fit bleiben #fitness #activity

***Anzeige***Lifestyle***
Ich teste den Pollix Pro FitnesstrackerFitnesstracker durfte ich Euch ja schon so einige vorstellen, zuletzt das lila Modell von Pollix. Ich finde noch immer die Farbe so toll denn meist sind die Tracker in schwarz gehalten. Dass es aber auch ganz anders geht sieht man an dem Fitnesstracker Pollix Pro, der gleich mit zwei verschiedenen Silikonbändern geliefert wird.

Ich benutze Fitnessarmbänder sehr gerne – zum einen, um meine tägliche Bewegung besser im Griff zu haben und zum anderen kann ich hiermit meine Schlafqualität besser kontrollieren. 

Multifunktioneller Fitnesstracker Pollix Pro
Der schlanke Fitnesstracker kann nicht nur die zurückgelegten Schritte oder den Schlaf überwachen, verbrannte Kalorien oder Distanz aufzeichnen oder die Herzfrequenz messen. Je nach Einstellung erinnert der Tracker an Bewegung, wenn man zu lange sitzt, oder wer eben eine Nachricht geschickt hat. Außerdem ist es möglich, Musik zu steuern oder die Kamera zu aktivieren. Hierfür benötigt man jedoch die Pollix Pro-App, in der man alle relevanten Einstellungen vornimmt.Pollix Pro im Test

Geladen wird der Tracker nicht mit Kabel sondern direkt. Dazu entfernt man das Band und steckt die richtige Seite (gekennzeichnet) in den Laptop. Genauso wechselt man auch das Band – auf beiden Seiten des Trackers abziehen und das neue Band aufstecken. 

Pollix Pro wird zum Laden in den Laptop gesteckt

Pollix Pro App – und was sie kann
Die App ist kostenlos und installiert sich ziemlich schnell. Probleme hatte ich mit dem Anmelden bzw. Registrieren, das dauerte die halbe Nacht. Das Armband wird per Bluetooth mit der App verbunden und kann anschließend alle Einstellungen vornehmen wie z.B. Push- Anruf- und SMS-Benachrichtigungen, Wecker oder Alarm bei langem Sitzen. Hier werden dann auch alle persönlichen Daten wie Alter, Größe, Gewicht eingetragen.

einige Details aus der Pollix Pro AppAktuallisiert wird meist automatisch oder ganz einfach, indem man mit dem Finger von oben nach unten zieht. Aufgezeigt werden dann die zurückgelegten Schritte und km sowie die verbrauchten Kalorien. Am Morgen kann dann auch ansehen, wie lange man geschlafen hat und vor allem auch die Tief- Leichtschlafstunden ansehen und sieht auch – wie in meinem Fall  -wie lange man wachgelegen hat. Alle Daten werden natürlich gespeichert. So kann man sich die Daten jederzeit wöchentlich, monatlich und jährlich anzeigen lassen. 

Pollix Pro wird mit 2 Bändern geliefert

FAZIT:
Zunächst hatte ich totale Probleme – erst konnte ich mich nicht in der App anmelden und dann funktionierte die Benachrichtigungsfunktion nicht. Also nochmal alles deinstalliert, neu installiert und irgendwann ging es dann doch. Während ich vorhin noch 12.500 Schritte angezeigt bekam sind es nun – obwohl ich nur wenig seitdem herumgelaufen bin – 12.628. Ansonsten finde ich den Tracker absolut ok, vor allem wenn man bedenkt, dass man für den Preis von 49,99 € sogar noch ein weiteres Band dazu bekommt. Was mir noch auffiel: Die Schrift in der App scheint zu groß sein, manche Sachen werden überschnitten oder nur zur Hälfte angezeigt. Außerdem fehlt mir die Einstellung, die Anzeige im Display hochkant anzeigen zu lassen. Und auch die Herzfrequenz vom  Band aus zu starten wäre schön.

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & moreIch erhielt das Produkt kosten- und bedingungslos zu Testzwecken - ich schreibe meine eigene Meinung nieder

3 Comments

  1. Hallo Christa,
    kannst du uns evtl. noch sagen, ob die Aufzeichnung des Puls bei diesem Fitnesstracker direkt über das Handgelenk erfolgt oder ob hierfür ein Brustgurt notwendig ist?
    Danke!
    Gruß
    Christian

Leave a Comment