Gastrolux Guß-Kochtopf: Heute gab es Hühnerfrikassee

Frohe Weihnachten - Merry Christmas
Apfelernte - und was daraus wurde

Hühnerfrikasse im Guß-Kochtopf von GastroluxIch darf ja wieder beim großen Gastrolux-Pfannentest 2014 dabei sein und konnte auch meinen ausgesuchten Guß-Kochtopf schon in Empfang nehmen. Wer wie und was testet, könnt Ihr auf dieser Seite verfolgen. Meinen Guß-Kochtopf hatte ich Euch schon vorgestellt und gestern wurde er dann endlich eingeweiht

Ich habe heute meine Enkelkinder besucht und sie wünschten sich schon lange Hühnerfrikassee mit Reis. Und weil das bekanntlich erst am 2. Tag so richtig gut schmeckt hatte ich es schon gestern zubereitet. Normalerweise wird hierfür ein ganzen Hähnchen gekocht und dann entbeint – wir nehmen hierfür Putenbrust, die wir in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit Gemüse und Brühe ausreichend kochen lassen. Ich hatte noch den Gemüsefond von Maggi hier, den ich hierfür aufgebraucht habe.

Gastrolux Guß-Kochtopf im Einsatz

Hühnerfrikasse im Guß-Kochtopf von Gastrolux

Gastrolux Guß-Kochtopf im Pfannentest 2014

In einem weiteren Topf Mehlschwitze zubereiten und mit dem Fond aufgegiessen. Dann das Hühnchen, bzw. die Putenbrust, Erbsen+ Karotten (nach Belieben auch Champignons) und ganz wichtig: Kapern.

Hühnerfrikassee mit Reis

Wie man sehen kann, brauchen wir doch eine ganze Menge, um alle satt zu bekommen. Am liebsten essen wir Reis dazu (den ich mit Curry verfeinere).

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

4 Comments

  1. Pingback: Gastrolux Guß-Kochtopf: Heute gab es Hühnerfrikassee › Der große Pfannentest 2014
  2. Ich esse auch sehr gerne Hühnerfrikassee, aber Liebe aus einem ganzen Huhn gekocht. Aber auf die Schnelle ist das eine sehr gute Variante. Die Gastrolux Pfannen sind wirklich extrem gut und wir möchten diese auch nicht mehr missen. Liebe Grüsse

Leave a Comment