Highlights of the week 42: Dali gefunden und vermittelt

Highlights of the week 43: Halloween bei Frühlingswetter
Highlights of the week 41: Downlights und tolle Fotos

Fundkatze DaliEigentlich verlief die vergangene Woche wie jede andere Woche auch: morgens aufstehen, mit den Hunden Raus, zu Arbeit, nach Hause, mit den Hunden raus, Blogberichte schreiben und zu Bett gehen. Am vergangenen Freitag aber war das ganz anders, denn beim Spaziergehen lief uns Dali über den Weg und stellte unere Pläne für das Wochenende unvorhergesehen auf den Kopf.

Als wir am Freitag abend mit unseren Hunden wie gewohnt spazieren gingen, kam plötzlich ein kleines Katerchen aus dem Gebüsch und lief uns schreiend hinterher. Wer mich kennt weiß, dass ich da nicht so einfach dran vorbeigehen kann. Also habe ich mich ihm genähert – oder eher er hat sich mir genähert – nach schier endlosen Minuten. Was aber nun?

Dali und Johnny

Während mein Mann mit den Hunden weiterlief, habe ich meine Mom angerufen. Sie kam dann auch wenig später mit der Katzenbox und wir nahmen das kleine Katerchen mit zu uns. Er war überhaupt nicht ängstlich und als die Hunde sich der Box näherte fauchte er auch nicht. Also nahmen wir ihn heraus und siehe da – ihm war das Fressen wichtiger und wie es aussah, hatte er schon lange nicht mehr richtig gefressen. Dann haben wir ihm soweit möglich alle Zecken entfernt und ihm ein Bettchen im Katzenkorb für die Nacht zurecht gemacht.

Fundkatze Dali beim Schlafen

Am Samstag war er der erste, der vor unserer Wohnungstüre stand und herein wollte. Er bekam erneut zu fressen und freundete sich mit den Hunden an. Er war total verschmust und es schien, er wäre dankbar, dass wir ihn gefunden und mitgenommen hatten.Wie aber sollte es nun weitergehen? Ich hätte ihn zwar sehr gerne behalten, aber zu den zwei Hunden noch ein Katerchen wäre doch zuviel, da wir ja auch den ganzen Tag arbeiten.Fundkatze Dali ist müde Naja dann ging auch alles ziemlich schnell und Anouck bot sich an, dem kleinen Dali, wie er ab sofort heißen würde, ein neues Zuhause zu geben. Nach einer weitere Nacht haben wir ihn dann heute bei Anouck und ihrem Schatz vorbeigebracht, wo er sich erneut gleich übers Futter hermachte. Als wir dann später gehen mußten, lag er auf dem großen Kratzbaum und genoss die Aussicht.

Ich bin sehr froh, dass er ein tolles zuhause gefunden hat und ich bin mir sicher, er wird sich schnell bei den beiden und den vier weiteren Katzen einleben. Und wenn mich die Sehnsucht quält, werde ich einfach unangemeldet bei Anouck vor der Türe stehen – oder nein, lieber angemeldet und hoffen, dass es Kaffee und Kuchen gibt…

Jetzt werde ich noch schnell bei meinen Bloggermädels Gabi, Leane, Martina und Sandra  vorbeisehen, was sie spannendes erlebt haben. 

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

9 Comments

  1. Pingback: Tarisa testet » Highlights of the week – Messebesuch
  2. Ach wie herzig, das ist aber toll das du dich dem kleinen Mann angenommen hast und ihm ein schönes, neues Zuhause „besorgt“ hast. Hoffen wir nur mal, das ihn niemand vermisst… das hast du super gemacht!

    Alles Liebe, Inka

Leave a Comment