feuerroter Himmel - Sonnenuntergang

Highlights of the week 9: Erneuter Hunde-Angriff im Wiesengrund

Highlights of the week 10: Schnäppchen geschlagen und Frühlingserwachen
Highlights of the week 8: Oasen der Sinne - Teil II

***Anzeige***Sonstiges***
Mandy im WaldIch kann es immer noch nicht fassen: Schon im vergangenen Sommer wurde ich von einem großen Hund, der nicht angeleit war umgeworfen und war danach 1 Woche arbeitsunfähig. Prellungen am Gesäß, machten mich „sitzunfähig“ und auch die Rippen und die Lunge blieben leider nicht verschont. Nachdem ich ihn dann Tage später fragte, ob er den Vorfall seiner Versicherung gemeldet hätte, pöbelte er mich nur an und meinte, ich könne ja schon wieder laufen… Seitdem versuchte ich natürlich auch, ihm aus dem Wege zu gehen. Vergangene Woche dann der nächste Vorfall mit genau dem gleichen Hundebesitzer und seinem wiederum leinenlosen Hund: Zunächst trafen wir einen bekannten Hundebesitzer, der „auf jemanden warten würde“. Als wir sahen, das es dieser Herr war, gingen wir rasch weiter. Kurz darauf rannte uns sein Hund hinterher und griff Mandy an. Statt seinen Hund zurückzurufen, pöbelte er wieder nur herum. Zwar nannte er mir damals seinen Namen, auf den aber kein Hund dieser Rasse gemeldet ist – und ohne konkrete Angaben kann das Ordnungsamt nicht handeln. Die beiden Vorfälle sind aber festgehalten und man würde die Augen offenhalten…

Prellungen von Hundeangriff

Ich muß sagen, dass ich das so gar nicht nachvollziehen kann und so langsam habe ich wirklich Angst, alleine mit Mandy im Wiesengrund laufen zu gehen. Wer weiß, was dem Typen noch so einfallen könne und dazu sein Hund, der ja scheinbar immer ohne Leine laufen darf… was, wenn ich die Enkelkinder dabei habe und der Hund diese angreift oder umwirft???

Heute habe ich natürlich auch wieder Fotos für Euch: 

Sunset in Mittelfranken

Sonnenuntergang in Diespeck

Sonnenuntergang Wiesengrund

feuerroter Himmel - Sonnenuntergang in Neustadt Aisch

♥ ♥ ♥  Happy Birthday liebe Oma – in unseren Herzen lebst Du weiter… ♥ ♥ ♥

Jetzt guck ich noch schnell bei meinen Bloggermädels vorbei und dann geht´s schon wieder in die Hundeschule. Ich bin gespannt, was Sandra, Gabi, Inka, LeaneMiriam und Martina so erlebten. 

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

21 Comments

  1. Das mit den Hundebesitzern ist auch hier sehr bekannt! Wir haben hier auch viele die meinen machen zu müssen was sie wollen!!! Schlimm. So war es auch damals, als Bentley gebissen wurde als der andere Hund nicht an der Leine war. Und wer ist der Leidtragende? Wir >>> am Anfang war es durch den Vorfall ganz schwer, überhaupt an Hunde vorbeizugehen ohne das Bentley nicht ausflippte!!! Tagtägliches Training und mit viel Geduld klappt es mittlerweile sogar, dass er an kleinen Hunden nur noch vorbei will, bei größeren hilft ein Leckerli!!! Viele Hundebesitzer die wir halt kennen meinten schon, dass es sich wirklich ausgezahlt hat, soviel Geduld mit Ihm zu haben und er sich wirklich super entwickelt hat. Bei manchen dauert es Jahre – wenn überhaupt – dass hinzubekommen!!! Aber dennoch >>> wir haben noch einen weiten Weg vor uns aber das machen wir gerne!!! Beschimpfungen mussten wir uns auch schon öfters anhören, ich denke das hat man leider Gottes überall!!! Ich persönlich hätte damals schon Anzeige erstattet!!!
    Die Bilder der Sonnenauf- und untergänge sind wirklich toll geworden!!!

    1. Ja zunächst waren wir ja schon froh, dass wir Mandy nach dem ersten Vorfall wieder auf den richtigen Weg bringen konnten. Der erneute Vorfall macht es ihr natürlich nicht leichter,da sie schnell wieder in ihre Ängstlichkeit zurückfallen kann – Zum Glück hat mein Mann zeitig reagiert

  2. Hallo Christa,
    ganz schreckliche Sache! Hast du keinen Namen von dem Mann und kannst es zur Anzeige bringen?!
    Mir selber ist auch einmal so etwas passiert.Wir hatten gegenüber einen Nachbarn der einen Schäferhund hatte der immer total wild gekläfft hatte wenn er draussen am Baum angebunden war,ich habe dann immer einen grossen Bogen darum gemacht weil mir das nicht geheuer war.
    Eines Tages war der Hund nicht zu sehen und ich bin dann dort direkt an der Haustür vorbei gegangen,plötzlich sprang dieser Hund aus dem offenem Fenster und griff mich an.
    Ich war ca. 12 Jahre alt und wusste es nicht besser und lief schreiend mit dem Hund der sich an mir festbiss zu unserem Haus.Vor unserem Zaun kam dann der Beseitzer raus und rief den Hund zurück.
    Ich war total mit Bisswunden übersäht,aber der Hundebesitzer bat meine Eltern keine Anzeige zu machen weil er wohl schonmal jmd gebissen hatte und er hatte Amgst den Hund einschläfern zu müssen.
    Er gab meine Eltern damals 20 Mark als Schmerzensgeld wovon sie mir etwas schönes kaufens ollten.
    Super oder?
    Für ihn war die Sache damit sicher erledigt und er denkt heute nicht mehr daran zurück.
    Und was ist mit mir?Ich bin mit Hunden aufgewachsen,wir hatten immer welche.
    Aber seitdem habe ich panische Angst vor Hunden,ich wechsel schon bei dem kleinsten Hund die Strassenseite.Bei grossen Hunden die nicht angeleint sind drehe ich auch mal um und sehe zu das ich dort weg komme.Ja ich hatte da ein richtiges Schockerlebnis was mich noch mein ganzen Leben lang begleiten wird!

    Das war meine Geschichte zu Hunden! Wobei ich glaube bei der richtigen erziehung und einem geschulten Umgang mit Hunden würde so etwas nicht passieren,denn an sich sind Hunde meiner Meinung nachkeine bösen Tiere!

    Liebe Grüsse und alles gute,
    Bianca

  3. Pingback: Tarisa testet » Highlights of the week
  4. Also ich kenne mich damit rechtlich gar nicht aus, aber sprich doch mal mit „unserer“ Sandra, die arbeitet in diesem Bereich. Das kann jawohl nicht sein, dass solche Vergehen ungestraft bleiben und ich kann dich gut verstehen, ich hätte da auch wirklich Angst! Das ist eine bodenlose Frechheit…

    Ich wünsche dir trotzdem eine schöne, sonnige Woche!

    Liebe Grüße, Inka

    1. Haben natürlich auch unsere Fühler ausgestreckt und haben jetzt einen Namen bekommen – es soll die Hundebesitzerin und Freundin des Hundebesitzers sein. Da werden wir mal unauffällig gucken gehen und falls es ein Volltreffer wäre, können wir die Daten dem Ordnungsamt melden. Das schlimme dabei ist laut meiner Hundetrainerin, dass Mandy dadurch wieder in ihre alten Schemen zurückfallen könnte…

  5. Oh! So etwas ist immer sehr ärgerlich…. Schade, dass es solche Leute gibt. Hoffe du hattest ansonsten aber eine ruhige woche. wünsche dir nun einen schönen abend und einen guten Start in die neue woche

  6. Das ist wirklich eine Frechheit, solche Leute sollten gar keine Hunde halten und führen dürfen!
    Wenn du die Namen hast, zeige das unbedingt beim Veterinäramt an. Solche Hunde gehören an die Leine!

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Erdbeerchen

  7. Dankeschön <3 Ja manchen Autofahrern sollte man den Schein entziehen bzw. einen Test machen ob sie noch fähig sind zu fahren, da werden viele durchrasseln. Oha das klingt auch nach der puren Einparkkunst.
    Oh weh das klingt nicht gut =( Ich wurde bisher nur einmal von meinem früheren Nachbarhund ganz leicht gebissen, aber das war wirklich nicht der Rede wert und ich glaube der wollte da auch nur spielen. Aber das bei dir klingt echt gefährlich, mag mir gar nicht ausmalen was mit einem kleinen Kind passieren würde =(
    Wünsch dir auch einen schönen Start in die neue Woche. Lg

  8. Das geht gar nicht! Eigentlich müsste man schon nach dem ersten Vorfall handeln, denn da ist was im Argen ob bei Hund oder Besitzer.

    Liebe Grüße
    Mihaela

  9. Also das hört sich ja total übel an 🙁
    Wenn ich mir vorstelle das würde meinen Kids passieren … ich glaube der Hund tut mir jetzt schon leid … aber über meine Kids lasse ich nix und niemanden kommen 😛
    Wenn Hunde nicht hören und Vorbeilaufende anfallen … gehören sie meiner Ansicht nach an die Leine … basta!
    Aber hier passiert das zum Glück nicht … ein Jäger hat gedroht er schießt auf alle Hunde die frei laufen und deswegen sind alle Hundis brav angeleint 😉 und die Rehe wieder sicher unterwegs.
    Ich wünsche Dir/Euch das das in der Zukunft nicht mehr passiert und das das Ordnungsamt was unternimmt !!!
    VLG Nicky

    1. Ja wir werden sehen… wir müssen nun noch rausfinden, ob die genannte Hundebesitzerin auch die richtige ist und ob sie zu dem „Herrn“ gehört. Dann werde ich das auch dem Ordnungsamt weitergeben.

  10. Liebe Christa,
    ich finde es erschreckend wie verantwortungslos doch einige Menschen sind.
    Würde ich unsere Hunde unangeleint laufen lassen, würden sie sofort beschlagnahmt.
    Davon ab, wo keine Menschen sind lassen wir sie laufen, aber sie hören aufs Wort und legen sich auf Zuruf ab.
    Ich kann dir nur einen Tip geben auch wenn es sich fies anhört.
    Bereite dich auf das nächste Treffen vor. Kommt dieser Hund erneut angerannt, tritt kräftig zu. Das dürfte ihn abhalten es erneut zumachen. Ausserdem wäre ein Handyfoto vom Beyitzer samt Hund hilfreich fürs Amt.
    Alles Liebe.
    LG
    Kornelia

  11. Ich finde das immer noch wirklich frech und kann solche Leute nicht verstehen.
    Am besten immer wenn dieser Hund zu sehen ist, die Leine griff bereit halten zur Abwehr. Hört sich hart an, aber du musst dich, deine Enkel wenn sie dabei sind und natürlich Mandy schützen.

    Ich hoffe das man den Typ noch bekommt. Ich drück weiter die Daumen.

Leave a Comment