Highlights of the week: Weihnachtsmarkt Gut #Wolfgangshof #weihnachtsmarkt

Highlights of the week: #NeueMitte und #ForumStein
Highlights of the week: Brief an das #Christkind

Weihnachtswichtel Gut WolfgangshofZum 1. Advent waren wir schon auf dem wunderschönen Weihnachtsmarkt auf dem Gut Wolfgangshof und da wir leider kurzfristig gehen mußten, haben wir uns das ganze am Samstag nochmal gegönnt – immerhin kostet der Eintritt pro Person 5€. Dieser Weihnachtsmarkt ist aber jeden Cent wert, denn hier sind viele kleine Buden aufgebaut, die tolle Handwerkskunst anbieten und in den ehemaligen Stallungen findet man nochmals viele tolle Sachen, die die Weihnachtszeit noch schöner machen. 

Impressionen Gut WolfgangshofWeitere Fotos vom Weihnachtsmarkt könne Ihr Euch in meinem Highlights von vor zwei Wochen ansehen. Dann kamen wir beim Christkind vorbei und nachdem Virginia ihren Wunschzettel ja schon in den Briefkasten geworfen hat, war sie zunächst etwas zögerlich. Aber dann wollte sie doch unbedingt mit dem Christkind auf ein Foto – Brooklyn blieb lieben hinten stehen.. 
Das Christkind

Dann kam uns der Engel Muriel entgegen, der war voll witzig. Er ließ uns durch sein großes Fernrohr sehen  und meinte dann, dass mein Geschenk blau wäre und eine große rote Schleife hätte. Engel Muriel Gut WolfgangshofDann durften auch Virginia und Brooklyn durchsehen und waren sichtlich beeindruckt. Dann ging es direkt zur Feuershow, bei der wir sogar ganz vorne stehen durften. Virginia erinnerte sich dabei an unseren Urlaub auf Ibiza, wo es auch so eine Feuershow am Stand von gab. Wenn  ich ehrlich bin, wäre ich viel lieber im Sommer am Strand als hier im Winter….

Feuershow Gut Wolfgangshof

Gestern waren wir dann noch auf dem angekündigten Weihnachtsmarkt auf der Burg Hoheneck, der nur an einem Tag geöffnet hat. Da der Innenhof nicht besonders groß ist, waren wir auch bald durch und sind dann noch nach Bad Windsheim auf den Weihnachtsmarkt, der nicht allzu weit weg war.

Weihnachtsmarkt Burg Hoheneck

Hier wurden wir dann richtig enttäuscht: Es gab lediglich Buden mit Essen, Buden mit Alkohol, ein Kinderkarussell und eine Bude mit Süßigkeiten. Ich glaube es gab lediglich 2-3 Stände mit Weihnachtsschmuck – und das war es auch schon… Mein Fazit: schöner als auf dem Gut Wolfgangshof geht gar nicht mehr und gerne bezahle ich auch den Eintritt, wenn man mit sovielen tollen Sachen und Impressionen belohnt wird.

Schnell husche ich jetzt noch zu meinen Bloggermädels Sandra, um mich danach auf mein Sofa zu kuscheln…

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

5 Comments

  1. Hallo liebe Christa,

    ja hier sieht man deutlich den Unterschied zum Gut Wolfgangshof. Den Eintritt zahle ich dann auch gern, wenn mir einmal etwas Besonderes geboten wird.

    Wir waren auf Schloss Bückeburg, da war es auch so wunderschön – das ist ein Erlebnis, von dem man lange zehrt.

    Liebe Grüße Sabine

  2. Feuershow? Wie cool ist das denn? Schade dass es zu weit weg ist, hätte mir den Markt gerne angesehen, ich mag ja so kleine Buden und vor allem Handwerkskunst.Hab einen schönen Tag

Leave a Comment