Neuer Job in Spanien

Jobsuche leicht gemacht mit StepStone

Garnier Fructis Oil Repair 3 Pre-Launch Paket kam an
Auslosung des 24. Kalendertürchens

***Anzeige***Ratgeber***
Palmen in der HotelanlageViele kennen sicher den Brauch, der sich um Lichtmess dreht. So gilt der 2. Februar schon von alters her als günstig für jede Art von Neubeginn, beispielsweise für Umzüge oder einen Jobwechsel. Wie ich Euch ja schon öfters berichtet hatte, lebte meine Nichte die letzten Jahre über die Sommermonate immer auf Ibiza, wo sie verschiedene Jobs hatte. Über die Weihnachtstage war sie dann meist hier und verbrachte mit uns die „stille Zeit“ und nutzte die Tage natürlich auch, um sich nach einen neuen Job umzusehen. Während man noch vor vielen Jahren stundenlang im Arbeitsamt verbrachte, kann man sich heute von zuhause aus ganz bequem nach passenden Jobangeboten umsehen. Als führende Online-Jobbörse in Deutschland bietet StepStone jedem, der sich beruflich verändern möchte, Stellenangebote nationaler und internationaler Unternehmen. Mit Abstand ist StepStone das meistbesuchte Jobportal und wurde sogar in der Presse als beliebteste „Karriere-Website des Jahres“ mehrfach ausgezeichnet.  Neuer Job in Spanien

Auf der Seite findet man derzeit ca. 53.500 Jobs in Deutschland und insgesamt ca. 287.350 Stellenangebote in Europa. Suchen kann man entweder nach Berufsfeld, nach Umkreis oder auch nach dem Arbeitgeber. Übrigens: StepStone bietet sogar eine kostenlose Job-App, mit der man sogar von unterwegs nach Jobs suchen und auch alle anderen Services nutzen kann. Für all diejenigen, die wie meine Nichte lieber im Ausland arbeiten möchten, findet man auch einen kleinen Knigge für einige Länder – so sollte man in Spanien unbedingt Feilschen und nicht gleich das endgültige Angebot auf den Tisch legen und natürlich ist die Siesta von 13 – 16 Uhr absolut heilig. Spanier sollen auch sehr konservativ in Kleidungsfragen eingestellt sein. Da wird sich meine Nichte sicher umstellen müssen – anders als auf Ibiza wird hier die Hippiekleidung sicher nicht so gern gesehen.

Palmen auf Mallorca

Nächste Woche ist es dann wieder soweit: sie wird in Barcelona ihre neue Arbeitsstelle in einem Reisebüro antreten. Ich bin schon sehr gespannt, wie ihr der neue Job als Reiseverkehrskauffrau gefallen wird. Auf jeden Fall freuen wir uns schon, sie bald besuchen zu können, in Barcelona waren wir bislang nämlich auch noch nicht.

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

 

PR/Werbung

3 Comments

  1. Super praktisch, wenn die Verwandtschaft in der ganzen weiten Welt verstreut wohnt, gell. Leider genießen wir diesen Vorteil nicht, zumindest habe ich keine Kenntnis von solch einer, aber Auslandsreisen sind ja bei uns im Moment eh noch nicht drin, so dass wir weiterhin hier in Deutschland verreisen müssen. Aber da sitzt die Familie in vielen Ecken und so kommen wir auch immer wieder an tolle Plätze.

    Jobsuche ist nervig, ich bin froh, dass ich seit meiner Ausbildung erst einmal die Stelle gewechselt habe. Es ist ja oft nicht leicht, den rechten Platz zu finden. Ich persönlich habe ihn für mich gefunden und das ist noch gar nicht so lange her. GSD klappte es mit der ersten Bewerbung. Super, dass es solche Portale gibt.

    LG Romy

  2. SUper Bericht. Ich, die sich auch gerade auf der Suche nach einer neuen Herausforderung befindet, schaue auch immer bei stepstone. Die Anwendung ist super einfach, man gibt den Berufswunsch und den Ort bzw die PLZ ein und schwups werden einem die Angebote nach den Wünschen ausgeworfen.

    Ein anderes Portal, wo ich auch gerne schaue ist die Jobbörse der Arbeitsamtes. http://jobboerse.arbeitsagentur.de/vamJB/stellenangeboteFinden.html?execution=e1s1

    Hier kann bis zu 3 Berufsbezeichnungen auf einmal suchen und sie auch nach Ort ausfiltern. Wichtig bei Beiden ist die Angebote hinterher nach Datum zu ordnen, weil sie oftmals querbeet angezeigt werden und man doch immer die neusten sehen möchte

    Lieber Gruß

    Inga

Leave a Comment