#Krups Prep & Cook: Basilikum- Bärlauch -Pesto #prepandcook

Johannisbeerkuchen mit Schneehaube (Ribiselkuchen)
#Krups Prep & Cook: luftig-leckerer Zitronenkuchen #prepandcook

***Anzeige***Rezept***

Spaghetti mit Pesto

Ich liebe sie – meine Preppie – damit wage ich mich an Rezepte, die mir vorher viel zu aufwendig waren. Meine Preppie macht ja alles in einem Schritt und so gab es gestern ein leckere Pesto – mit frischem Bärlauch aus dem Garten. Wir haben hier ein ziemlich großes Bärlauch-Feld und gerade noch rechtzeitig habe ich die Zutat frisch geerntet- das werde ich im nächsten Jahr definitiv ändern müssen…

Bärlauch sollte man ja möglichst vor der Blüte ernten aber wenn ich ehrlich bin lief ich bislang blind daran vorbei. Nach vielen Beiträgen auf den Social Medias wurde ich dann endlich auf diese „Rarität“ im Garten aufmerksam und nach gründlicher Recherche fand ich dann mehrere Beiträge, dass man Bärlauch zwar noch während der Blüte ernten kann, das Aroma aber nicht mehr so intensiv wäre. Wie auch immer – hier ist das Rezept:

Basilikum-Bärlauch-Pesto:

ca 50 g Bärlauch
1-2 Handvoll frischer Basilikum – vom Topf gezupft
1 EL Pinienkerne (10 g)
20 g geriebener Parmesan
etwa 6 EL Olivenöl (ca. 35 g)
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker

Basilikum-Bärlauch-Pesto Zutaten

Den Parmesan habe ich im Preppie zerkleinert, anschließend die Pinienkerne in etwas Olivenöl angeröstet. Die zerkleinerten Blätter dazu und auf Stufe 7-8 zerkleinern, bzw. anschließend mit dem Parmesan untermischen. Soviel Öl zugeben, bis eine pastenartige Masse entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Manche geben auch noch etwas Senf hinzu.

Pesto-Zugaben im Preppie

Am besten frisch gekochte Spaghetti dazugeben und alles von Hand gut durchmischen. Seeehr lecker: 

Spaghetti mit Basilikum-Bärlauch-PestoDas Pesto kann auch in Gläser abgefüllt werden – dazu abfüllen und noch etwas Öl obendrauf geben. So hält sich das Pesto mehrere Monate. 

Basilikum-Bärlauch-Pesto im Glas

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

 

7 Comments

  1. Huhu Christa,

    ich liebe Pesto in allen möglichen Varianten. Dein Bärlauch-Pesto könnte ich dir jetzt so stibitzen, mit nach Hause nehmen und mit Spaghetti genießen. Mjammi! 🙂

    Werde ich sicherlich nachmachen. Ich habe mich lange davor gescheut, bis ich gemerkt habe, wie einfach es doch eigentlich ist Pesto herzustellen.

    Herzliche Grüße – TaTi

  2. Ein ähnliches Pesto mache ich auch immer im Frühjahr, wenn der Bärlauch wächst. (-; Bei tue gern noch etwas reines Vitamin C Pulver hinein, weil das wie ein Konservierungsmittel gegen Schimmel wirkt und so das Pesto länger haltbar macht. Wenn man es gut mit Öl bedeckt geht es zwar gut, aber da der frische Bärlauch viel Wasser enthält ist mir das sicherer. Man kann statt Pinienkernen auch sehr gut Mandeln verwenden.
    Schmeckt nicht nur toll zu Nudeln, sondern auch auf Brot, zu Pellkartoffeln usw….

Leave a Comment