Philips Sonicare EasyClean – die Volkszahnbürste

WM 2014 Halbfinale: Schlaaaand wir drücken die Daumen
NEU: Vital-Box von brandnooz

Philips sonicare für perfekte MundhygieneWie das klingt – Volkszahnbürste… Ganz klar, dass ich meine neue Zahnbürste alleine verwende. Mit der bundesweiten Kampagne „Initiative Volks-Zahnbürste“ möchten Deutschlands Zahnarztpraxen, Bild.de und Philips eine Zahnbürste mit leistungsstarker, patentierter Schalltechnologie zu einem sensationellen Einstiegspreis präsentieren und so Spitzentechnologie der breiten Bevölkerung zugänglich machen. Naja, eine elektrische Zahnbürste habe ich bisher ja sowieso verwendet, finde das einfach praktischer als manuell zu putzen. Und immer wieder hab ich von diesen Schall-Zahnbürsten gelesen und klar, dass ich nun neugierig wurde.

Ich erhielt die Möglichkeit die Volkszahnbürste + ein Ersatz-Bürstenkopf-Paket (Wert 14,99€) für ein Pfand von 33€ zu testen. Bei Nichtgefallen der Volks-Zahnbürste hätte ich diese zurückschicken können und den Betrag zurückerhalten. 

Philips sonicare EasyClean

Was aber ist diese Patentierte Schalltechnologie?
Viele denken sicher, es handelt sich um Schallwellen, die hier reinigen. Dabei beträgt die Geschwindigkeit des Bürstenkopfes über 31.000 Bewegungen pro Minute, wodurch auch hartnäckiges Plaque entfernt wird. Durch das Schwingen des Bürstenkopfes lassen sich nämlich auch schwer zugängliche Stellen erreichen. Bei einer normalen Handzahnbürste erreicht man meist erst in einem Monat die Bewegungen, die man mit der Philips sonicare EasyClean in zwei Minuten erreicht werden. Durch die Flüssigkeitsströmung wird aus Zahnpasta und Speichel eine mit Sauerstoff angereicherte, schäumende Flüssigkeit angemischt, die auf den gesamten Zahnbereich verteilt wird – also über dort, wo die Bakterien gedeihen. Diese Strömung wird durch die Hochgeschwindigkeitsbewegungen der Borstenspitzen und die Seitwärtsbewegungen des Bürstenkopfes erreicht. 

Ladeanzeige Philips Sonicare EasyClean

Wie bei allen technischen Geräten wird auch die Philips Sonicare EasyClean zunächst vollständig aufgeladen. Wie ich nachlesen konnte, hat dieses Sonicare-Modell eine Easy-Start-Funktion, die die Intensität über die ersten 14 Anwendungen langsam erhöht. 

Bürstenkopf der Philips Sonicare EasyClean

Ich muß gestehen, dass es die ersten 1-2 Mal schon sehr „ungewöhnlich“ waren. Mit dem eher schrillen Ton der Zahnbürste und vor allem dem komische Kribbeln wollte ich mich nicht so recht anfreunden. Mittlerweilen habe ich mich daran gewöhnt und finde es gar nicht mehr so schlimm. Super finde ich den integrierten Timer, der das Gerät nach 2 Minuten automatisch ausschaltet. 

Mittlerweilen nutze ich auch den Quadpacer, einen Intervalltimer, der nach 30, 60, 90 Sekunden ein kurzes Signal von sich gibt. Auch hier wird nach 2 Minuten automatisch ausgeschalten. Diesen Quadpacer nutzt man, um alle Zähne gleichmäßig zu putzen, wobei man sich die Zähne in 4 Abschnitte ein (Oberkiefer außen – innen, Unterkiefer außen  – innen) einteilt. Am Schluß kann man zusätzlich noch über die Kauflächen bürsten oder aber auch die Zunge reinigen. 

Philips AirFloss und Philips EasyClean

Nachdem ich auch den Philips Sonicare Airfloss nutze, habe ich die besten Voraussetzungen für eine perfekte Mundhygiene. Ende des Monats habe ich einen Zahnarzt-Vorsorgetermin und bin schon sehr gespannt, ob meine Zahnärztin noch zufriedener mit meinen Zähnen ist.

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

3 Comments

  1. Das putzen mit elektrischen Zahnbürsten ist schon eine Umstellung. Die Zahnbürste macht ja im Prinzip alles von alleine und doch fühlen sich die Zähne sauberer an 🙂

    Was sagt denn dein Zahnarzt zur Volkszahnbürste?

Leave a Comment