Ibiza Sonnenuntergang

Sonnenschutz für Kinder für ungetrüben Spaß #sonne

#GARDENA Rollsammler als Gartenhilfe #rollsammler
Garnier Hydra Bomb Tuchmaske #garnier #kosmetik

***Anzeige***Ratgeber***Kinder***Kosmetik***
Ibiza SonnenuntergangWährend ein einigen Bundesländer die Sommerferien schon wieder beendet sind haben sie hier ja erst angefangen. So richtig Sommer ist es in diesem Jahr aber leider nicht – wenn ich da an das vergangene Jahr denke, wo wir wochenlang beständiges, heißes Wetter hatten.. Ich mag das ja aber diese Sonnenstrahlen sollte man keinesfalls unterschätzen – schon gar nicht bei Kindern. 

Ich erinnere mich mit Schrecken an ein kleines Mädchen, das auf der Dom.Rep. damals kleine Rastazöpfe trug und die Kopfhaut schon verbrannt war. Sie trug keinen Kopfschutz, was ich unverantwortlich finde. 

Schon wenn die Sonne noch nicht viel Kraft hat, sollte man vor allem Kleinkinder nicht den ganzen Tag den UV-Strahlen aussetzen da sich bei den Kleinsten der UV-Eigenschutz der Haut erst entwickeln muss. Natürlich soll man sich nach draußen begeben und sofern man einige Punkte beachtet, steht einem ungetrübten Spielespaß auch bei schönem, heißen Wetter nichts im Wege

Virginia mit der Spritzpistole Ibiza

Möglichst den Schatten aufsuchen
Im ersten Jahr sollte man auf pralle Sonne ganz verzichten da die zarte Babyhaut sehr empfindlich ist. Im Gegensatz zu Erwachsene können Babys nicht so viel vom Schutzpigment Melanin bilden. Allerdings bewahrt dies auch Erwachsene nicht vor Sonnenschäden. Daher sollte man trotz Schirm oder Sonnensegel das Baby nicht zulange der Sonne aussetzen um es nicht zu überhitzen. Wer für zuhause eine Markise, Sonnensegel oder oder Terrassendach plant, sollte hierbei vor allem auf Qualität achten. Dies macht sich oft durch dickere Stoffe bemerkbar, die dadurch auch UV-beständiger und strapazierfähiger sind. Hier geht auch Sicherheit vor denn wer möchte schon, dass bei aufkommendem Wind der Schutz davonfliegt…

Größere Kinder wollen sich richtig austoben, das ist nicht nur für die Entwicklung förderlich sondern auch, um die Eigenbildung von Vitamin D zu unterstützen. Dazu sollte man aber die Kinderhaut schützen und vor allem die Mittagssonne meiden. Sonnenbrände und selbst leichte Hautrötungen sollten gerade bei Kindern unbedingt vermieden werden. Sonnenbrand im Kindesalter verursacht nicht nur Schmerzen sonder erhöht auch das Hautkrebs-Risiko im Alter.

auf Sonnenschutz achten

Man sollte unbedingt auch beachten, dass in den Bergen, in heißeren Klimazonen sowie im Wasser oder an weißem Sand die Strahlenbelastung u. a. aufgrund der starken Sonnenreflexion höher ist. Bei bedecktem Himmel, Wind und auch im Schnee unterschätzt man oft das oft, ich mußte das leider selbst schon erleben und werde meinen „Gletscherbrand“ im Gesicht als Kind nie mehr vergessen. UND: vergesst nicht, auf die Sonneneinstrahlung im Pkw zu achten – von der Hitzebildung ganz zu schweigen…

Der richtige Sonnenschutz für Kinder
Wie anfangs schon erwähnt sollte vor allem der Kopf, das Gesicht, die Ohren und auch der Nacken geschützt werden. Was nützt es, wenn der Körper mit UV-schützender Kleidung bedeckt, der Rest aber außer Acht gelassen wird. Es gibt ja schon viele Mützen und Kappen, die gleichzeitig einen Nackenschutz haben. Die Kleidung selbst sollte luftig und nicht eng anliegend sein. Für die Füße empfiehlt sich geschlossenes Schuhwerk, damit auch Fußrücken und die Ferse bedeckt sind. 

Wir benutzen für unsere Kids Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50, die wir mindestens eine halbe Stunde vor dem Rausgehen auftragen. Dabei sollten alle Körperstellen eingecremt werden. Wenn auch „wasserfest“ auf den Cremes steht sollte man nach dem Plantschen erneut eincremen denn durch das Wasser verliert der Schutz langsam an Wirksamkeit. Spätenstens nach dem Abtrocknen sollte daher neu eingecremt werden. 


Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

PR/Werbung

7 Comments

  1. Hallo Christa,
    ich habe leider seit letzten Jahr von meinem Hautarzt erfahren, dass ich Pigmente im Gesicht verliere und muss daher mit der Sonne echt aufpassen. Auch bei meinen Kindern bin ich mittlerweile viel vorsichtiger geworden. Danke für den tollen Artikel und deine Tipps.

    Grüße
    Gabi Sonnenschein

  2. Hallo Christa,

    trotz der vielen Sonnencreme die unsere Tochter drauf hatte, bekam sie einen Sonnenbrand in unserem Sonnenurlaub. Natürlich lässt es sich häufig nicht vermeiden anfangs an einem sonnenbrand zu bekommen, trotzdem sehe ich immer wieder Eltern die so etwas bei ihren Kindern einfach vernachlässigen… Da fass ich mir immer an den Kopf und denke mir wie kann man nur.

    Deshalb… IMMER DRAN DENKEN 🙂 Es ist so wichtig.

    Gruß
    Christian

Leave a Comment