Tipps für die Sauna für Zuhause

Corona hat verändert
Handyhülle selbst erstellen

***Anzeige***Ratgeber***

Fass Sauna
Bild von eroyka auf pixabay.com

Was für ein Wetter, das ständige Auf und Ab macht mir zu schaffen. Um die Abwehrkräfte zu stärken, bin ich vor Corona gerne in die Sauna. Zwar sind die Saunen in unserer Therme schon wieder geöffnet, aber leider nicht wie gewohnt und mal ehrlich, wer möchte momentan schon gerne mit Fremden auf engem Raum sitzen?Schon öfters habe ich darüber nachgedacht, uns eine eigene Sauna anzuschaffen. Doch worauf sollte man dabei achten? Ich habe mal einige Tipps zusammengestellt, auf was man schon vor dem Kauf bedenken sollte.

So findet man die richtige Sauna für Zuhause
Ein Besuch in der Sauna ist gesund und entspannend zugleich. Möchte man dieses Erlebnis lieber zu Hause in privater Atmosphäre genießen, anstatt es mit Wildfremden in einer öffentlichen Sauna zu teilen, dann wäre eine Heimsauna genau das Richtige. Bevor man sich nach einer bestimmten Sauna umsieht, sollten man zuerst einmal klären, was die Sauna kosten darf und wo man sie installieren möchte. Auch die Größe und die Frage, wie man die Sauna beheizen möchte sollten bedacht werden. Hier einige Aspekte, die beim Kauf berücksichtig werden sollten.

 

Innen- oder Außensauna?
Wie der Name schon sagt wird eine Innensauna oft im Badezimmer oder im Keller installiert. Sie braucht kein eigenes Fundament, aber man sollte auf eine ausreichende Belüftung achten. Hat man im Haus keinen Platz für eine Sauna, wäre eine Außensauna eine gute Lösung. Hier ist jedoch die Installation aufwändiger, denn hierfür benötigt man eine gute Isolierung und einen sicheren Stromanschluss. Bei vielen Saunatypen ist auch ein stabiles Fundament nötig. Toll würde ich persönlich auch so eine Fass-Sauna z.B. vom niederländischen Hersteller Welvaere finden. Hierfür würde nämlich eine ebene Fläche mit Pflastersteinen genügen, um die Sauna aufzustellen.
Welche Wärmequelle für die Sauna?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Sauna aufzuheizen: entweder mit einem elektrischen Ofen, einem Holzofen oder einem Infrarotsystem. Am weitesten verbreitet sind Saunen mit elektrischem Ofen, wozu man einen separaten Stromkreis benötigt. Die traditionellste Art zu Heizen ist die Holzofensauna, was zwar etwas mehr Aufwand erfordert jedoch eine besondere Atmosphäre bietet. Und dazu käme dann noch das Knistern des Holzes und oft betrachtet man auch beim Saunagang die Flammen durch die Glastüre. Zu beachten sind hierbei aber auch einige gesetzliche Bestimmungen und Vorschriften. Eine Infrarotsauna heizt besonders schnell auf und ist energiesparend. Eine Infrarotsauna ist eine schöne Alternative zur klassischen Sauna und vor allem für hitzeempfindliche Menschen geeignet, denn schon für eine leichte Erwärmung der Hautoberfläche kann die Infrarottechnik eingesetzt werden.
Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

1 Comments

Leave a Comment