Veet SpaWax – elektrisches Warmwachs-Set

Glossybox La Dolce Vita + Gewinnspiel
unsere ersten CakePops

Veet Spawax im Test***Anzeige***
Wie die meisten Mädels gehört Haarentfernung für mich einfach dazu. Besonders im Sommer, wenn man bein- und achselfrei durch die Gegend läuft fallen einem bei anderen die meist schwarzen, unschönen Haare sofort auf und mal ehrlich, so richtig schön ist das trotz Natur ja nun wirklich nicht. Bisher habe ich meine lästigen Haare meist rasiert, da dies mit die schnellste Methode ist. Gerade unter den Achseln oder in der Bikinizone habe ich es auch bisher vermieden etwas anderes auszuprobieren. 

Natürlich hatte ich vor allem für die Beine auch schon das Waxing ausprobiert aber da mußte man doch auf die richtige Temperatur achten und auch die vielen Wachsstreifen machten mir das ganze nicht leichter. Seit einiger Zeit nun fiel mir vor allem durch die Werbung das Veet Spawax auf, ein elektrische Warmwachs-Set das seidig-glatte Haut in professioneller Qualität verspricht.

Veet Spawax

In dem Set findet man den Wachs-Erhitzer in tollem Design, ein Spatel, natürlich das Stromkabel sowie 6 Wachsscheiben und eine Gebrauchsanleitung. 

Haarentfernung auf neue Art

Die Anwendung selbst ist wirklich kinderleicht: Je nach Körperregion gibt man die entsprechende Anzahl an Wachsscheiben in das Gerät, schließt es an und wartet, bis das Wachs geschmolzen ist. 

Haarentfernung leicht gemacht

hübsche Beleuchtung Veet Spawax

Mit dem Spatel entnimmt man nun das Wachs, kann es an der entsprechenden Aussparung auch abstreifen und trägt es in Wuchsrichtung auf. Ich gebe zu,l dass ich zunächst dachte, dass das Wachs zu heiß sein könnte. Es hat aber eine angenehme Temperatur und auch der Duft ist toll – immerhin wurden hier Purpur-Lilien und süße Feige verwendet. 

Wachsscheiben schmelzen im Veet Wachs-Erhitzer

Soweit lief ja auch alles super. Ich hatte mir von einer Freundin helfen lassen, damit ich während der Anwendung auch Fotos machen konnte. Das Wachs wird nach der Entnahme schnell fest und es entstehen „Fäden“ – siehe Fotos… Das lag sicher auch daran, dass ich das Gerät vom Strom nahm, um es mir auf dem Sofa bequem zu machen. 

Wachsscheiben ziehen Fäden

Noch nicht richtig auf dem Bein, ist das Wachs dann auch schon fest. Laut Anleitung sollte die Schicht so dick wie die Schale einer Orange sein – das haben wir natürlich versucht.

Haare waxen

Wachs auf meinem BeinDas Abziehen ging ganz einfach – wobei ich vom Ergebnis dann doch etwas enttäuscht war.  Über einige Stellen mußten wir mehrfach, da einige Haare einfach durch das Wachs durchrutschen. 

Entfernter Wachsstreifen

restliche Haare auf meinem Bein

Vielleicht sollte ich einfach noch ein wenig üben, schließlich ist das hier eine ganz neuartige Methode und wie bei vielem, muß man den Dreh erst herausbekommen. Ich habe die einzelnen Haare einfach nochmal eingestrichen und dann so entfernt. 

An meine Achselhaare habe ich mich nicht getraut, ich bin da doch sehr empfindlich und bleibe hier bei meiner herkömlichen Methode. Vielleicht aber hat schon jemand von Euch das Veet Spawax an Achseln oder Bikinizone probiert, würde mich über Euere Erfahrungen freuen. 

Die UVP liegt bei 29,99 €, Ersatz-Scheiben bekommt man für 6,99 €. Bei uns gab es letzte Woche im Kaufland das Set für reduzierte 19,99 € – wer also das Wax-Set selber ausprobieren möchte sollte einfach die Augen offenhalten. 

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

testzusatz

PR/Werbung

3 Comments

  1. Ich habe mich an wachs bisher noch nie wirklich dran getraut, hab vor 20 Jahren oder so mal Kaltwachsstreifen versucht, aber das war so gar nicht meins. Ich eppiliere nun und damit bin ich recht zufrieden.

  2. Also, Wachs habe ich ja noch nie probiert… Gerade testen meine Tochter und ich den Braun Silk-épil als Botschafter für for me und ich denke, wir werden beim Epilieren bleiben. Da muss man sich zwar ein bisschen an das Geziepe gewöhnen, aber dann hat man auch eine Zeit lang Ruhe vor den Härchen. Viele Grüße

  3. Guten Morgen,

    da ich das Gerät auch zum Testen bekommen habe, war ich einmal neugierig wie es Dir erging.
    Ja, abnehmen vom Strom ist „tötlich“.
    Es muss die gesamte Zeit angeschlossen bleiben.
    Die Wachsstreifen werden wirklich sehr schnell fest und auch nach einigem Üben werden Sie bei mir niemals so, wie
    in der Werbung. Dazu ist der Spachtel einfach viel zu winzig.
    Mich hat das Gerät nicht überzeugen können.
    Zu teuer, dauert zu lange, zu hohe Folgekosten und es bleiben viele Haare über.
    Bei mir hat es nur 95% entfernt, maximal 97%.
    Und einige davon waren wohl scheinbar nur abgerissen, denn nach bereits 3 Tagen hatte ich schon wieder Stoppel.
    Liebe Grüße

Leave a Comment