Weltneuheit: NUK Babykostwärmer Thermo Light

... und es hat Bazoom gemacht...
Jetzt wird`s bunt... mit Tinti Badewasserfarben

***Anzeige***Kinder***
Es ist schon komisch, wie das Leben so seinen Lauf nimmt. Als Baby wird man gefüttert und bekommt Nahrung aus Gläschen, dann lebt man so vor sich her und später, wenn man jenseits der 95 ist, ist man scheinbar wieder ganz am Anfang: So wie meine Oma, die mit 100 Jahren ja nichts mehr alleine machen kann. Auch mit dem Essen hat sie Probleme und so bekommt sie meist mittags ein Babygläschen. Früher machte man ja die Gläschen oder auch die Fläschen im Wasserbad warm, heutzutage nutzt man dazu eher die Mikrowelle.

Der einzige Vorteil hier ist, daß es im Gegensatz zum Erwärmen im Wasserbad keine Keime und keine Kalkablagerungen gibt. Außerdem wird das Gläschen ungleichmäßig warm oder man erwischt nicht den richtigen Zeitpunkt und der Inhalt ist zu heiß. 

Seit Oktober gibt es im Handel eine Weltneuheit von NUK:

Der Nuk Babykostwärmer Thermo Light erwärmt Babyflaschen und Gläschen durch innovative Licht-Technologie, und weil hierbei kein Wasser zum Einsatz kommt können auch keine Keime mehr entstehen. Die Babykost wird dem Thermo Light schonend und gleichmäßig erwärmt und kann sogar bis zu 20 Minuten auf idealer Fütterungstemperatur warmgehalten werden. Geeignet hierfür sind Plastik- und Glasfläschen und Gläschen.

Ihr fragt Euch, was jetzt hier die Weltneuheit sein soll? Ganz einfach: NUK präsentiert hiermit weltweit das erste Modell, das den Inhalt der Flasche oder des Gläschens nicht mit Wasserdampf oder im Wasserbad erwärmt, sondern mit Infrarot-Licht. Somit wird flüssige oder feste Nahrung schonend und gleichmäßig erwärmt. Die Reinigung ist somit auch ganz einfach und problemlos. 

Das Gerät besteht aus zwei Teilen + einer Flaschenzange. Links seht Ihr die Basis mit einem Drehknopf und einer Einstell-Scala, rechts seht Ihr den Ring-Einsatz, der in die Basis oben eingelegt wird und die Fläschen/Gläschen hält. Geeignet ist Babynahrung mit Raum-Temperatur oder Kühlschranktemperatur. Auf keinen Fall sollte man gefrorene Nahrung damit erwärmen – dies nur als Hinweis, sicher wird keiner Babynahrung einfrieren, oder?

Während die gelbe Skala für die Babynahrung mit Raum-Temperatur gedacht ist, verwendet man die blaue Skala für die Nahrung mit Kühlschrank-Temperatur. Innerhalb dieser Bereiche wird nochmal nach Flasche und Gläschen unterschieden und dann auch noch nach der Füllmenge. Klar, eine volle Flasche braucht ja auch länger als ein kleines usw.

Hier seht Ihr wie das Fläschen, bzw. das Gläschen richtig reingestellt werden. ACHTUNG: immer ohne Deckel verwenden – ich wollte Euch das hier nur veranschaulichen und nicht extra ein Gläschen aufmachen. 

Die Inbetriebnahme und den Ersteinsatz zeige ich Euch morgen, wenn meine Oma ihr Mittagessen hiermit erwärmt bekommt. Ich bin schon sehr gespannt, wie das ganze funktionieren wird. Bis Brooklyn in das Alter der Fläschen bzw. Gläschen kommt, verwenden wir den Babykostwärmer erstmal für Oma`s Nahrung und können somit Erfahrungwerte bezüglich der Einstellung sammeln.

Übrigens: der NUK Babykostwärmer Thermo Light wurde ausgezeichnet mit dem iF product design award für modernes Design



6 Comments

  1. Der sieht ja echt mal klasse aus. Stylisch und klein. Ich habe für meine Tageskinder auch einen NUK Flaschenwärmer, aber der ist doppelt so hoch! 🙂
    LG Andrea

  2. Pingback: [BLOCKED BY STBV] Review Weltneuheit: NUK Babykostwärmer Thermo Light | Chris-Ta`s Blog

Leave a Comment