Cosmopura: Natürliche Hautpflege selber machen

Zewa Wisch & Weg im Quick-Pack #küchentücher
Weltneuheit: Rotating World von chamoon

***Anzeige***Kosmetik***

kosmetik selber herstellenIm Moment neige ich wieder zu unreiner Haut, was ich auf den  Stress der vergangenen Tage zurückführe. Gerade weil ich auch sehr empfindliche Haut habe ist dann die Pflege besonders wichtig, um das ganze nicht  noch weiter zu verschlimmern. Es gibt aber auch viele weitere Ursachen, bei denen man auf die richtige Pflege besonders achten sollte, um das Hautbild nicht noch weiter zu verschlechtern. Kosmetika enthalten oft Duft- oder Konservierungsstoffe, die als Allergene bekannt sind. Viele verwenden vor dem Kauf den CodeCheck, um die Kaufentscheidung zu erleichtern. Über das Web oder die App kann man sofort prüfen, ob ein Produkt gesund, sozial- und umweltverträglich ist. Dabei wird angezeigt, ob in dem geprüften Produkt z.B. Mikroplastik, hormonell wirksame Stoffe oder Konservierungsstoffe enthalten sind. 

Obwohl mittlerweilen viele Hersteller mit den Versprechen „ohne Silikone“ und „ohne Duftstoffe“ werben sind trotzdem noch andere bedenkliche Stoffe im Umlauf. Methylisothiazolinon z.B. – kurz MI oder MIT – ist seit Februar 2017 ist als Konservierungsstoff in Produkten, die länger auf der Haut verbleiben verboten, darf aber trotzdem in  Seifen, Duschgels oder Wasch- und Reinigungsmitteln eingesetzt werden, die man direkt nach der Anwendung wieder abspült. Selbst in Naturkosmetik oder „parfümfrei“ bezeichnete Kosmetika konnten in vielen Produkten Duftstoffe nachgewiesen werden, die Allergien auslösen können. 

Cosmopura – Kosmetik selber machen
Gerade wegen den ganzen Inhaltsstoffen, die man als Laie gar nicht deuten kann, findet man bei Cosmopura ausgewählte und hochwertige kosmetische Rohstoffe, mit denen man sich natürlich pflegende Cremes und Lotionen selber herstellen kann. In der Rubrik kosmetische Rohstoffe finden man ausgewählte Fette, Öle und andere Zutaten von höchster Qualität. Bei jedem Rohstoff steht natürlich eine ausführliche Beschreibung. So erfährt man, welches Produkt für welchen Hauttypen geeignet ist, für was man das ausgewählte Extrakt verwenden kann und natürlich auch, woher dieses stammt. Und dann gibt es zum Abfüllen auch eine reichhaltige Palette an Dosen und Flaschen aus Kunststoff und Glas – von der einfachen Aufbewahrungsdose bis zur edlen Geschenkverpackung.

Natürlich wüßte ich jetzt auf Anhieb auch nicht genau, wie man was kombiniert und ob das dann auch im Resultat so funktioniert, wie ich mir das vorstelle. Aber auch daran hat Cosmopura gedacht:

Starter-Sets für Kosmetik
Die von Cosmopura angebotenen Starter-Sets für Einsteiger sind zum Rühren von selbstgemachter Kosmetik für jeden Hauttyp – von normaler Haut bis Mischhaut. Hierfür wurden bereits die geeigneten Basiskomponenten für die Herstellung der ersten eigenen Creme und Lotion zusammengestellt. Die hochwertigen Rohstoffe, die hierfür ausgewählt wurden, sind als Grundlage für jeden Hauttypen geeignet. Diese können dann nach Belieben mit Wirkstoffölen oder Zusatzstoffen wie z.B. Calendula, Sanddorn, Aloe-Vera usw. ergänzt werden.

Neben dem bereits erwähnen Starter-Sets gibt es auch ein Set für normale- trockene, empfindliche oder reife Haut. Auch hier sind bereits die benötigten Rohstoffe enthalten, die nach Belieben ergänzt werden können. Anhand dieser Sets kann man ca. 500 g Creme herstellen, preislich liegen sie zwischen 16,50 € und 19,95 €. 

Ich finde das eine tolle Sache, gerade zu Weihnachten wäre so eine selbstgemachte Creme in einer hübschen Dose doch eine tolle Geschenkidee, oder?

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

 

2 Comments

Leave a Comment