Prima Klima mit dem Dry Fy10 von Klarstein

leckere Kürbissuppe - schnell zubereitet #rezept #pumpkin
Die guten, alten Vinyls #plattenkoffer #auna

***Anzeige***Wohnen***
Klarstein DryFy 10 Luftentfeuchter
Feuchtigkeit in den Räumen – das kennt man meist in der Küche oder im Badezimmer vor allem in den kalten Wintermonaten. Aber auch ein Wasserschaden im Keller kann schnell das Raumklima verändern. Auch in alten Häusern ist die hohe Luftfeuchtigkeit oft ein Problem und Schimmelbildung ist meist eine Folge davon. Feuchte Wandoberflächen und durchnässte Mauern können aber auch übel riechende Ausdünstungen und oft auch allergische Reaktionen verursachen.

Lufterfrischer mit Duftölen überlagern zwar die schlechten Gerüche, die Ursachen aber können sie natürlich nicht beseitigen. Ist der Duft verflogen, kommt der Mief schon wieder zum Vorschein. 

Optimale Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen
Duschen bzw. Baden sowie Kochen lässt die Luftfeuchtigkeit in den Räumen ansteigen. Und auch in den Schlafbereichen liegen die Wert meist höher durch das Schwitzen, weshalb man auf ausreichendes Stoßlüften gerade in diesen Bereichen immer achten sollte. Viele nutzen auch Wasserspiele in den Wohnräumen oder Diffuser die zwar sehr schön aussehen können, aber auch die Luftfeuchtigkeit entsprechend verändern. Zu hohe Luftfeuchtigkeit führt häufig zu Schimmelbildung, zu niedrige Luftfeuchtigkeit ist aber auch nicht gesund und kann z.B. zu Kopfschmerzen, Schlafstörungen und veränderter Atembildung führen. In der Sommerzeit ist die Luftfeuchtigkeit in den Räumen meist höher als im Winter, was durch die Heizungsluft bedingt ist. Richtiges Lüften ist hier besonders wichtig und so sollte man darauf achten, zu welcher Zeit man dies am besten macht. Richtiges Lüften bedeutet, mehrmals täglich für ca. 5 – 15 Minuten die Fenster bzw. Türen zu öffnen. Man sollte keinesfalls über längere Zeit die Fenster gekippt lassen. Die feuchte Luft sollte zirkulierten und im Bestfall die gesamte Raumluft ausgetauscht werden.

 

Luftentfeuchter für optimales Raumklima
Ein Blick auf einen Hygrometer kann oft helfen, die richtige Luftfeuchtigkeit anzuzeigen. Wenn es trotz richtigen Lüftens die Kondensation nicht verhindert und die Luftfeuchtigkeit gesenkt werden kann, so sollte man auf einen Luftentfeuchter zurückgreifen. Hiermit kann die Raumfeuchte gesenkt und ein angenehmes Klima herbeigeführt werden. Es gibt hierfür verschiedene Angebote auf dem Markt: Geräte mit Strom oder rein chemisch ohne jeglichen Energieverbrauch. Dabei sind meist die elektrischen Luftentfeuchter schneller und effizienter in der Beseitigung der Feuchtigkeit, jedoch meistens auch etwas größer und teurer.

Auch wir haben an einer Ecke im Haus eine feuchte Stelle – wieso auch immer. Wir haben bei uns nun den Klarstein DryFy10 aufgestellt, der im Handumdrehen die feuchte Luft beseitigen kann – und zwar auf Knopfdruck. Klarstein Luftentfeuchter DryFy10

Klarstein DryFy 10 Luftentfeuchter
Das kompakte Gerät kommt nicht nur in Küche, Bad oder Schlafzimmer zum Einsatz sondern sorgt auch für schnelles Abtrocknen nach Bau- oder Renovierungsarbeiten. Mit einer Luftumwälzung von 100 m³ pro Stunde entzieht er der Luft bis zu 10 Lichter Feuchtigkeit pro Tag und eignet sich somit perfekt für Räume von 15- 20 m². Dabei kann das Gerät dank dem integrierten Nylonfilter sogar noch Staub aus der Luft beseitigen und das Klima gleich doppelt verbessern. Das Wasser sammelt sich dann im 1,8 Liter Tank, den man vorne einfach abziehen und entleeren kann. Übrigens: Ist der Tank voll ertönt ein Signal und stoppt das Gerät. 

Wasserauffangbehälter und Ablass-Schlauch DryFy10

Mir gefällt vor allem auch die Bedienfreundlichkeit denn mit nur wenigen Tasten kann das Gerät programmiert werden.

Display auf dem Klarstein DryFy10 Luftentfeuchter

Man kann sowohl die Ziel-Luftfeuchtigkeit wählen (zwischen 30 und 80% in 5er Schritten) als auch den Timer oder Power- oder Silent-Modus.

Der Entfeuchter kann sich selbst trocknen

 

Wenn das Gerät  nicht mehr benötigt wird, kann der interne Trockner einer Schimmelbildung vorbeugen.

Dank Tragegriff kann der DryFy10 gut transportiert werden

Die Kabelaufwicklung an der Rückseite und der Tragegriff oben sind ideal, um das Gerät bei Nichtgebrauch wegzuräumen. 

FAZIT:
Das Gerät lässt sich einfach bedienen, der Geräuschpegel ist zwar schon etwas hoch, aber wir lassen es meist über Nacht laufen, so dass es uns nicht stört. Erstaunlich ist auf jeden Fall, wieviel Wasser wir morgens in dem Behälter vorfinden. Die Richtwerte für Wohn- Schlaf- und Kinderzimmer beträgt zwischen 40 – 60 %, in Bad, Küche, Keller so zwischen 50- 65% . Mit diesem Gerät können wir die Feuchtigkeit in den Räumen steuern. Somit steht einem gesunden Raumklima nichts mehr im Wege – und Schimmelbildung wird sicher nicht entstehen.

 

Chris-Tas-Blog: Lifestyle, Fashion, Beauty & more

Ich erhielt das Produkt kosten- und bedingungslos zu Testzwecken - ich schreibe meine eigene Meinung nieder

1 Comments

Leave a Comment