Schlechter Atem ist Schnee von gestern…

... wenn man sich ausgelaugt fühlt, sollte man sich eine Auszeit gönnen...
bequem von zuhause aus Geld verdienen..

***Anzeige***Gesundheit***
Mein Mann ist ja – leider – Raucher und oft riecht er auch dementsprechend. Als ich noch geraucht hatte – das ist jetzt schon viele Jahre her – hatte ich nach einem langen geselligen Abend auch dementsprechend schlechten Atem. Aber auch Zwiebeln usw. sind nicht gerade Düfte, die man an seinem Gegenüber gerne riecht. Gerade auch morgens hat man dann meist einen faden Geschmack. Viele Menschen denken, Mundgeruch – auch Halitosis genannt – wäre krankheitsbedingt, was aber nur zu einem geringen Prozentfall zutreffend ist. Die Wahrheit nämlich ist: in 9 von 10 Fällen entsteht der Mundgeruch im Mund selbst, da Bakterien die Speisereste zersetzen. Diese Bakterien befinden sich meist ganz hinten auf der Zunge. Schwefelverbindungen, die sich in diesem Prozess bilden, sind ursächlich für den unangenehmen Geruch, der mit Lutschbonbons oder Kaugummi nur kurz verdrängt werden.

meridol® HALITOSIS bietet ein einzigartiges System mit aufeinander abgestimmten Produkten, das gezielten Schutz für einen gesunden Atem bietet. Und das stelle ich Euch jetzt mal etwas näher vor:

Die meridol® HALITOSIS Zahnpasta ist nicht nur zur Reinigung der Zähne gedacht, sondern wird auch zur Zungenreinigung benutzt. Die klinisch getestete Kombination aus Zink und einem dualem Fluoridsystem mit antibakterieller Wirkung beseitigt den Mundgeruch genau da, wo er entsteht: die Bakterien auf den Zähnen und auf der Zunge werden beseitigt und die Neubildung gehemmt.

Auch die Zahnbürste hat Besonderheiten: mikrofeine Borstenenden und Polierkelche, die Zähne und Zahnfleisch gründlich reinigen und auch die Zwischenräumen kommen hier nicht zu kurz. Auf der Rückseite sieht man kleine Noppen, die für die Reinigung der Wangen und der Zunge gedacht sind.

 

Mein Mann war zunächst etwas skeptisch, lobte aber gleich zu Beginn der Testphase, daß die Zahnbürste richtig gut in der Hand liegen würde. Hierzu dient der strukturierte Griff und der Daumenstopp. Die Technologie der Zahnbürste ist übrigens klinisch getestet!

Soweit alles bestens, das kennt man ja auch. Aber mit dem Zungenreiniger, da hatte auch mein Mann anfangs so seine Schwierigkeiten. Obwohl die Noppen und die Lamellen extra flach gehalten sind, stellt sich auch beim ihm der Würgereflex ein, sobald er an den hinteren Teil der Zunge gelangt. Nach ca. 1 Woche täglicher Anwendung wurde das schon viel besser. Ich selber habe ja auch den Zungenreiniger und ich kann Euch empfehlen, während der Zungenreinigung einfach an irgendwas schönes denken… bei mir hilft das… Auch hier ist die Wirksamkeit klinisch geprüft und in Zusammenarbeit mit der Zahnpasta wird die Wirksamkeit des Zungenreinigers sogar noch erhöht – was ebenfall klinisch erwiesen ist.

Ich selber verwende den Zungenreiniger jeden Tag – morgens und abends. Besonders aufgefallen ist mir der Zungenbelag morgens nach dem Frühstück und auch wenn ich Milchprodukte (z.B. Joghurt oder Quarkspeisen) gegessen habe. Hier habe ich meist besonders schlimmen Belag ganz hinten auf der Zunge, den ich dann ausreichend dem Dem Zungenreiniger entferne. Zum Schluß verwenden wir beide noch die meridol® HALITOSIS Mundspülung, um mit einem richtig guten Gefühl das Haus zu verlassen. Sie ist bereits gebrauchsfähig und enthält keinen Alkohol. 

Das Geheimnis ist der 3-fach Wirkmechanismus: Aminfluorid/Zinnfluorid bekämpfen die geruchsaktiven Bakterien, das Zinklaktat und weitere enthaltene Wirkstoffe binden zusätzlich die bereits entstandenen geruchsaktiven Substanzen, hemmen den bakteriellen Stoffwechsel und verhindern die Enstehung neuer geruchsaktiver Substanzen. Zudem wird die Mundflora im natürlichen Gleichgewicht gehalten. 

Ich selber nutze die Produkte schon einige Zeit – nur die Mundspülung kannte ich noch nicht. Ich freue mich, daß ich auch meinen Mann hiervon überzeugen konnte und auch er ist richtig begeistert. Der Geschmack der Zahnpasta und der Mundspülung sind richtig frisch und die Zungenreinigung verleiht ein wirklich sauberes Mundgefühl.

Schlechter Atem ist für uns Schnee von gestern…

 Blog-Marketing ad by hallimash

4 Comments

  1. Ich finde die Zahnbürsten mit den Noppen echt super…wusste gar nicht das man damit auch die Wangen putzen kann! Werde ich gleich heute Abend ausprobieren :)!

Leave a Comment